So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag, ich lebe mit meiner 19j hrigen Tochter seit

Kundenfrage

Guten Tag,

ich lebe mit meiner 19jährigen Tochter seit vielen Jahren alleine.
Aus gesundheitlichen Gründen beziehe ich HartzIV.
Sie erhält Kindergeld und Unterhalt vom Vater.
Meine Tochter hat ihr Abitur leider knapp verfehlt und macht deshalb ab dem 01.08.2011 ein Praktikumsjahr, um ihr Fachabitur zu erreichen.
Dieses wird vergütet (auf 400,-€ Basis).
Um zur Praktikumsstelle nach Bremen zu kommen benötigt sie demnächst ein Monatsticket in (erfragter) Höhe von 79,50€.
Meine Frage ist nun, ob sie noch Anspruch auf den Kindesunterhalt des Vaters, bzw. Kindergeld hat, oder ob all dieses wegfällt?
Wird ihre Vergütung auf meinen HartzIV- Anspruch angerechnet und ihr bleibt wie bisher nichts von den Einnahmen?
Kindergeld und Unterhalt fließen seit Jahren in unsere "Bedarfsgemeinschaft" ein... in alles was dazu gehört!
Ich würde es erschreckend finden, wenn sie ihr Geld, welches sie sich durch ihr Praktikum und ihre Bemühungen verdient, komplett in unsere Bedarfsgemeinschaft investieren müsste.
Ich bin der Meinung, dass meine 19jährige Tochter ein Anrecht darauf hätte, über ihr verdientes Geld ein Stück weit selbst bestimmen zu dürfen! Schließlich ist sie kein Kleinkind mehr, in dessen Leben Mama die Entscheidungen fällte.
Vielleicht irre ich mich, was ich nicht hoffe!

freundliche Grüße
Isabella
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Während des Praktikumsjahres hat Ihre Tochter nur dann einen Unterhaltsanspruch gegenüber dem Kindesvater, wenn das Praktikumsjahr zwingend erforderlich ist, um das Fachabitur zu erlangen. Eigentlich muss das Praktikumsjahr mit einem allgemeinen Schulabschluss enden, um weiterhin einen Unterhaltsanspruch zu haben.

Gleiches gilt für die Kindergeldkasse, auch dort müssen Sie für den Kindergeldanspruch nachweisen, dass das Praktikum zwingend erforderlich ist für die weitere Ausbildung Ihrer Tochter.

Da Sie mit Ihrer Tochter eine Bedarfsgemeinschaft bilden, wird das Einkommen (400 €) auch teilweise auf den Bedarf angerechnet werden. Zunächst würde aber vom Einkommen das Monatsticket in Abzug gebracht werden, so dass ein Einkommen in Höhe von 320,50 € verbleibt.

Von dem vorstehenden Betrag in Höhe von 320,50 € hat Ihre Tochter einen Freibetrag in Höhe von 144,10 €. Der Rest in Höhe von 176,40 € würde als Einkommen auf den gemeinsamen Bedarf angerechnet werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder ist etwas unklar geblieben?