So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16765
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag. Meine nun 24 j hrie Tochter studiert und bezieht

Kundenfrage

Guten Tag. Meine nun 24 jährie Tochter studiert und bezieht BaFög. Seit fast 3 Jahren haben wir praktisch keinen Kontakt. Alle meine Versuche scheiterten. Von der Mutter bekomme ich weder Adresse oder Tel.-Nr. Ich zahle monatlich 240,- Euro. Ich erfuhr, dass meine Tochter bereits seit geraumer Zeit mit Ihrem Freund zusammen lebt. Muß ich weiterhin Unterhalt zahlen? Oder muß der Unterhalt neu berechnet werden. Wie komme ich an Informationen über den Fortgang des Studiums? Schon jetzt meinen Dank. Mit freundichem Gruß Michael Beushausen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Vollljährige sind grundsätzlich für ihren Unterhalt selbst verantwortlich, es sei denn diese befinden sich gerade in einer Ausbildung.

Wenn Ihre Tochter Unterhalt bezieht hat Sie Ihnen gegenüber auch Verpflichtungen.


Sie hat unaufgefordert über den Fortschritt des Studiums zu informieren, Leistungsnachweise vorzulegen und das Studium zügig durchzuziehen.


Leistungen nach BaFÖG wirken sich im übrigen unterhaltsmindernd aus, so dass es durchaus sein kann, dass der Unterhalt dann neu berechnet wird.


Sie werden beim Volljährigen ganz angerechnet.


Das Zusammenziehen mit dem Freund begründet keine verringerte Unterhaltsbedürftigkeit, da auf den eigenen Hausstand abgestellt wird, nicht darauf, ob der Volljährige mit jemandem zusammenlebt.



Ihnen wird leider nichts anderes übrig bleiben, als sich zu einem Anwalt vor Ort zu begeben, der die Adresse Ihrer Tochter herausfinden und sie anschreiben kann, und auffordern, ihren Informationspflichten Ihnen gegenüber nachzukommen.


Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Sehr gerne können Sie nachfragen.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank



Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflichst um Akzeptierung


Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was einer Akzeptierung entgegensteht.

Erst mit Ihrer Akzeptierung erhalte ich meinen Anteil aus der von Ihnen geleisteten Anzahlung.

Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nämlich verboten, so dass meine Antwort nur unter der Bedingung der Akzeptierung erfolgen konnte.


Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich um Akzeptierung bitten.


Vielen Dank