So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Muss man ber die Regelstudienzeit hinaus Unterhalt zahlen

Kundenfrage

Muss man über die Regelstudienzeit hinaus Unterhalt zahlen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Grundsätzlich endet der geschuldete Ausbildungsunterhalt nicht automatisch dann, wenn Ihre Tochter die Regelstudienzeit beendet hat.

Die übliche Studienzeit dient nur als Maßstab.

Vielmehr ist es so, dass dann weiter Unterhalt geschuldet wird, wenn die Überschreitung darauf beruht, dass der Unterhaltsberechtigte vorübergehend versagt hat, oder krank war, oder nebenher arbeiten musste.

Zugestanden werden daher regelmäßig ein bis zwei Semester über der Regelstudienzeit, im Einzelfall gegebenenfalls auch mehr, sofern die durchschnittliche Studienzeit des Studiengangs erheblich über der Regelstudienzeit liegt.

Da Rechtswissenschaften als ein sehr schweres Studium gilt, ist es durchaus möglich, dass die durchschnittliche Studienzeit hier länger ist, als die Regelstudienzeit.


Eine längere Dauer verletzt jedoch grundsätzlich die Pflicht des Studenten, sein Studium möglichst zügig durchzuziehen.


Aus diesem Grund können Sie auch auf Leistungsnachweisen wie Scheinen oder Klausuren bestehen.




Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Sehr gerne können Sie nachfragen.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank









Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Grundsätzlich endet der geschuldete Ausbildungsunterhalt nicht automatisch dann, wenn Ihre Tochter die Regelstudienzeit beendet hat.

Die übliche Studienzeit dient nur als Maßstab.

Vielmehr ist es so, dass dann weiter Unterhalt geschuldet wird, wenn die Überschreitung darauf beruht, dass der Unterhaltsberechtigte vorübergehend versagt hat, oder krank war, oder nebenher arbeiten musste.

Zugestanden werden daher regelmäßig ein bis zwei Semester über der Regelstudienzeit, im Einzelfall gegebenenfalls auch mehr, sofern die durchschnittliche Studienzeit des Studiengangs erheblich über der Regelstudienzeit liegt.

Da Rechtswissenschaften als ein sehr schweres Studium gilt, ist es durchaus möglich, dass die durchschnittliche Studienzeit hier länger ist, als die Regelstudienzeit.


Eine längere Dauer verletzt jedoch grundsätzlich die Pflicht des Studenten, sein Studium möglichst zügig durchzuziehen.


Aus diesem Grund können Sie auch auf Leistungsnachweisen wie Scheinen oder Klausuren bestehen.




Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Sehr gerne können Sie nachfragen.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank



































































Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Rechtsanwältin meiner Tochter informierte uns, dass ihre Mandantin sämtliche Leistungen, die während des Studiums notwendig waren, vorher abgelegt hatte.
Ich aber dennoch Unterhalt nebst Studiengebühren für 2 Semester bezahlt habe.
Wie kann ich wissen, dass sie die letzten 2 Semester nicht verbummelt hat?
Was kann ich dagegen unternehmen?
Wenn sie so gut ist und zwei Semester im voraus ablegen kann, warum dann die Verlängerung?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

es wird wahrscheinlich so sein, dass sie ihre Leistungsnachweise abgelegt hat und danach sich auf das Examen vorbereitet.


So war es jedenfalls zu meiner Zeit.

Man muss bestimmte Leistungsnachweise erbringen, damit man überhaupt zum Examen zugelassen wird.

Die Vorbereitung dazu nimmt ungefähr ein Jahr in Anspruch.


Sie sollten die Anwältin anschreiben und um Erklärung bitten.





Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was einer Akzeptierung entgegensteht.

Erst mit Ihrer Akzeptierung erhalte ich meinen Anteil aus der von Ihnen geleisteten Anzahlung.

Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nämlich verboten, so dass meine Antwort nur unter der Bedingung der Akzeptierung erfolgen konnte.


Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich um Akzeptierung bitten.


Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie bitte soll ich diese Erklärung formulieren?
Ich habe nur bis zum 29.Juni Zeit, da sie sonst ohne weitere Ankündigung gerichtliche Schritte einleiten wird.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin,


die letzten mir vorliegenden Leistungsnachweise datieren vom....... , sind also bereits älteren Datum.


Ich bitte darum mir mitzuteilen, was Ihre Mandantin in der nicht durch Leistungsnachweise belegten Zeit getan hat, um ihre Ausbildung voranzubringen.

Gerne will ich dann im Rahmen meiner gesetzlichen Verpflichtung Unterhaltszahlungen leisten.

Wenn es so ist, wie ich Ihnen geschrieben habe, werden Sie aber nicht darum kommen, den Unterhalt weiter zu bezahlen, bis die Prüfungen abgelegt sind.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank




Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung: Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie lange wäre dann die Unterhaltspflicht?
Meine Tochter verdient mtl. 400€ das sie für ihr Hobby benötigt. Ist das zulässig?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gut dass Sie mir das mitteilen.

Beim Volljährigen werden eigene Einkünftze voll auf die Unterhaltspflicht angerechnet.

Wenn man von den 670 € das Kindergeld und die 400 € abzieht bleibt nicht mehr viel übrig.

Dass sie es ausgibt ist ihr eigenes Problem.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie kann ich das verstehen? Kann ich die 400€ vom Unterhalt abziehen?
Ich bezahle zur Zeit 378,00€ Unterhalt.
Die Rechtsanwältin meiner Tochter hat geschrieben:
Grundsätzlich mindert zwar eigenes Einkommen den Unterhaltsbedarf, wobei jedoch eine Einschränkung dahingehend besteht, wenn das Einkommen aus überobligationsmäßiger Tätigkeit handelt. Der Student ist nicht verpflichtet, neben dem Studium zu arbeiten, sodass es sich grunsätzlich um eine überobligationsmäßige Tätigkeit handelt.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wieweit hier eine Anrechnung erfolgt ist eine Frage des Einzelfalls und kann nicht allgemein gesagt werden. Völlige Anrechnungsfreiheit gilt eher für einen Ferienjob als für eine dauernde Tätigkeit.

Zudem hat sie dadurch wahrscheinlich länger studiert, was für eine Anrechnung ebenfalls spricht.

Ich würde hier von einer Anrechnung zu 50 % ausgehen.

Ein Teil wird jedenfalls angerechnet.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie hat uns erst nachträglich nach mehrmaligem Aufforern die Bezüge geschickt.
Der letzte datiert vom März 2011.
Den zu viel geleisteten Unterhalt für das Jahr 2010 und bis März 2011 kann ich nun nicht mehr nachfordern.
Wie kann ich sicher sein dass sie jetzt wirklich nichts mehr hinzuverdient?

Sehr geehrte Frau Schiessl
ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit ihren Antworten. Doch ich bin zum erstenmal hier auf dieser Webseite und kenne mich nicht so gut aus. Reicht das aus wenn ich bis jetzt eine Antwort akzeptiere? oder muss ich immer akzeptieren?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie hier Unterhalt verschwiegen hat, leigt ggf. eine Verwirkung vor, da der Unterhaltsberechtigte immer unaufgefordert sein Einkommen mitteilen muss.

Um dem zu entgehen, hat die Anwältin wahrscheinlich geschrieben, dass es auf das Einkommen ohnehin nicht ankommt.

Sie sollten unbedingt den Einwand der Verwirkung bringen.


Ihnen muss bewusst sein, dass Sie mit jedesmal akzeptieren bezahlen. Sie müssen daher nur einmal akzeptieren.

Bonuszahlungen . sind aufgrund der vielen Antworten, die ich Ihnen gegeben habe aber sehr willkommen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Was ist eine Verwirkung? und wie kann ich diesen Einwand formulieren?



Kann ich die Bonunszahlung auch am Schuss unseres "Gesprächs" geben?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ist Unterhalt verwirkt, kann der Anspruch nicht mehr , oder nur reduziert geltend gemacht werden.

Ein Beispiel ist die Ehefrau, die ihren Mann betrügt. Hier ist ein Verwirkung des Unterhalts möglich.

Es ist Verwirkung aber auch dann möglich, wenn man Einkünfte verschweigt, so dass der Unterhaltsverpflichtete mehr zahlen muss, als er verpflichtet wäre.


Sie schreiben hier, dass der Unterhalt aufgrund des Verschweigens von Einkünften, die im übrigen zumindest teilweise anzurechnen sind, verwirkt ist.


Die Anwältin weiß dann schon, was gemeint ist.


Die Bonuszahlung können Sie sehr gerne am Schluss zahlen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider habe ich ihre Antwort nicht ganz verstanden könnten sie sie mir bitte nochmal beantworten.
Soll ich den Satz einfach so der Anwältin schreiben?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Verwirkung ist ein Einwand, den Sie gegen den Unterhalt bringen können. Der Berechtigte hat aufgrund seines Verhaltens Unterhalt quasi nicht verdient.


Schreiben Sie einfach so, wie ich es Ihnen obem vorformuliert habe.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin Claudia Marie Schiessl

Vielen Dank für Ihre Geduld mit meinen Fragen. Sie haben mir ein gutes Stück weitergeholfen. Bitte entschuldigen Sie die Unterbrechung.Ich war gerade verhindert.
Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und Gottes Segen.

Mit freundlichen Grüssen

Resl Gottfried
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich danke Ihnen vielmals für den Bonus und die netten Wünsche !

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht