So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Einen sch nen guten Abend... Hab da folgende Frage Meine

Kundenfrage

Einen schönen guten Abend...

Hab da folgende Frage:

Meine Bekannte (Alleierziehende Mutter) lebt mit ihren 2 Kindern (2J und 5J) zusammen. Sie hat noch eine 13 jährige Tochter die in einem Heim lebt. Seit Januar arbeitet sie wieder in teilzeit. Nun möchte das Jugendamt für die nicht bei ihr lebende Tochter Unterhalt gelten machen, das Kindergeld bekommt das Amt schon in voller Höhe. Sie verdient 1287 Euro netto dazu kommen 372 Euro Kindergeld für die beiden bei ihr lebenden Kindern und 266 Unterhaltvorschuss für eben die beiden. Wieviel Unterhalt kann das Amt nun für die Nicht im Haushalt lebende Tochter verlangen???
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Ihre Bekannte sollte zunächst versuchen, Ihr Einkommen um die Betreuungskosten für die beiden Kleinen zu reduzieren.( Kindergarten , Tagesmutter etc.)

Diese solten unbedingt geltend gemacht werden.

Kindergeld und UVG zählen nicht als Einkommen , bleiben also außen vor.


Das Nettoeinkommen wird noch um berufabedingte Aufwendungen reduziert.

Diese sind in Höhe von 5 % oder in Höhe der konkret nachzuweisenden Einkünfte vom Unterhalt abzuziehen.

Weitere Abzugsposten sind zB. Riesterrente, Lebensversicherung.


Ihre Bekannte hat einen Selbstbehalt von 950 €.

Dieser Betrag muss ihr zum eigenen Leben bleiben.

Mehr als die Teilzeittätigkeit wird man ihr ohnehin nicht zumuten können.


Sie haftet zudem mit dem Vater der Tochter anteilig für den Unterhalt der Tochter.

Der Mindestunterhalt für die Tochter beträgt bei bereits abgezogenem Kindergeld 334 €-


Wieviel davon Ihre Bekannte letztlich zahlen muss, hängt davon ab, wieviel an Kosten und Aufwendungen sie von ihrem Gehalt abziehen kann.


Das, was dann die 950 € übversteigt muss sie an Unterhalt bezahlen..



Ich hoffe, Ihrer Bekannten geholfen zu haben.


Sehr gerne können Sie nachfragen,




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflichst um Akzeptierung


Vielen Dank
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung: Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
es geht nochmal um den unterhalt...! Für die Beiden bei ihr lebenden Kinder gibt es keinen Selbstbehalt... 950 Euro für sie ist ja Richtig aber die beiden Kinder müssen ja auch leben...! Wohnraum, Essen; Kleidung etc...
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


für die beiden Kinder bekommt sie den Unterhalt und das Kindergeld.

Die 950 € sind rein aus dem Nettoeinkommen zu berechnen, Unterhalt und Kindergeld bleiben außen vor, werden also nicht mit eingerechnet.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht








Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sorry das ich nochmal nachhake... Sie hat doch aufgrund der zwei Kinder einen höheren wohnraumbedarf der ja nicht gerade mit UVH 133,-€ und KG 184,-€ abzudecken sind.... Das würde ja bedeuten das sie den vollen Unterhalt aufbringen muß. Oder habe ich sie da´falsch verstanden?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, im Unterhalt nach Düsseldorfer Tabelle ist ein bestimmter Betrag für Wohnen enthalten.

Wenn Ihre Bekannte nur UVG bekommt, das unter den Beträgen aus der Düseldorfer Tabelle ist, zahlt sie den Rest quasi aus ihrem eigenen Einkommen.

Sie sollte versuchen, dies ebenfalls einkommensmindernd geltend zu machen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank....
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gerne

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht