So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

In 25 j hriger Ehe zusammen darauf hingearbeitet das eine eigene

Kundenfrage

In 25 jähriger Ehe zusammen darauf hingearbeitet das eine eigene Praxis mit entsprechendem Einkommen für einen entspannten, gemeinsamen Lebensabend sorgen kann.
Dann kurz vor der Silberhochzeit plötzlich entdeckt er in einer jüngeren Patientin die Liebe seines Lebens und alle Ziele, Träume Gemeinsamkeiten sind nur entstanden weil " die Hochzeit nur erfolgt ist weil die anderen es erwartet haben" die kinder ja eigentlich nur von mir gewollt wurden etc. was sonst so noch in den echseljahren eines Mannes in seinem Kopf vorgeht.
Scheidung und bei ihm natürlich der Traum eine neue Familie zu gründern.

Wie ist das jetzt mit dem zu erwartenden Zugewinn? Haben die Kindern und/ oder ich einen Anspruch darauf an der nun gut laufenden Praxis beteiligt zu werden?
B. Feiler
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Einen direkten Anspruch auf Beteiligung an der in der Ehe aufgebauten Praxis haben Sie nicht. Das eheliche Vermögensrecht sieht jedoch einen Zugewinnsausgleich im Fall der Beendigung der Ehe vor. Voraussetzung ist, dass ein Vermögenszuwachs in der Ehe erwirtschaftet worden ist und dass die Eheleute im gesetzlichen Güterstand gelebt haben.

Der Zugewinnsausgleichsanspruch ist ein solcher in Geld.

Hierneben bestehen für die Kinder bei Trennung und Lebensmittelpunkt bei Ihnen Anspruch auf Kindesunterhalt. Und Sie selbst haben ebenfalls einen Unterhaltsanspruch.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darstellen. Fragen Sie bitte nach, wenn etwas unklar geblieben sein sollte.
Tobias Rösemeier und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das heißt der Vermögenszuwachs der nun entsteht, der nur entstehen konnte weil ich in der Ehe keine Karriere gemacht habe sondern drei Kinder groß gezogen habe und meinem Mann den Rücken freigehalten habe damit er seine Karriere ungestört verfolgen konnte , hat keinerlei Relevanz?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

es ist leider in der Tat auf den bisher erwirtschafteten Zugewinn abzustellen und nicht auf einen künftigen. Stichtag für die Berechnung ist der Tag der Zustellung eines Scheidungsantrages.

Es muss hier allerdings eine Bewertung des Praxis stattfinden. Dies Bewertung stellt auf den Verkehrswert ab, also den Preis, den man bei Veräußerung der Praxis erzielen würde.
Ich denke, dass dieser Wert in angemessenem Umfang auch Ihre Leistung widerspiegelt.

Von diesem Wert steht Ihnen die Hälfte zu, wenn die Praxis in der Ehehezeit aufgebaut worden ist.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für ihre Antwort.

Da werde ich wohl vor Ort nochmal genauer recherchieren müssen.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie sollten sich auf jeden Fall von einem Fachanwalt für Familienrecht eingehend beraten und vertreten lassen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht