So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

mein s hn 13 lebt seid oktober voriges jahr bei seinen vater

Kundenfrage

mein söhn 13 lebt seid oktober voriges jahr bei seinen vater weil ich mit meinen kind bei meinen bruder gewohnt habe und er nur 1zkdb hatte und durch der situation habe ich meinem expartner gebeten meinen sohn für ne weile aufzunehen bis ich eine eigene wohnung habe nur jetzt bekomme ich im nicht mehr er verlangt unterhalt von mir und ich bekomme hartz 4 was kann ich machen möchte mein kind wiederhaben
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Sie sollten zunächst zum Jugendamt Kontakt aufnehmen und dort Ihre Situation schildern. Teilen Sie dort mit, dass Ihr Sohn für eine gewisse Zeit bei seinem Vater leben sollte, bis sie eine eigene Wohnung gefunden haben und dass der Vater nunmehr sich nicht mehr an die Vereinbarung halten will.

Hierneben sollten Sie einen Fachanwalt für Familienrecht bei Ihnen vor Ort beauftragen, so dass dieser einen Antrag auf Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechtes auf Sie stellen kann. Hierzu können Sie sich zunächst beim Amtsgericht einen Beratungshilfeschein holen. Sie müssen hier nur Ihren aktuellen ALG II Bescheid, einen Kontoauszug und Ihren Mietvertrag vorlegen. Dann wird der Anwalt für Sie tätig, Sie selbst müssen nur eine Schutzgebühr in Höhe von 10,00 € bezahlen.

Lassen Sie in keinem Fall weitere Zeit verstreichen, sondern werden Sie umgehend tätig.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste Orientierung verschaffen, sollte etwas unklar geblieben sein, fragen Sie bitte nach.