So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mein Mann ist Alkoholiker und ich m chte mich von ihm trennen

Kundenfrage

Mein Mann ist Alkoholiker und ich möchte mich von ihm trennen wenn er nicht mit der Trinkerei aufhört. Er war schon 2 mal auf Therapie nachdem er seinen Führerschein verloren hat und er hat noch bis August Bewährung wegen seines Alkoholgenusses am Steuer. Am 1. 1. 10 haben wir ein Haus gekauft (30000 hat er von seinen Eltern geschenkt bekommen und 70000 haben wir als Kredit aufgenommen). Wir haben 2 Kinder, 1 und 6 Jahre alt. Und nun meine Frage:
Muß ich aus dem Haus ausziehen oder kann ich ihn rauswerfen? Ich würde gerne da wohnen bleiben, bis mein Sohn im nahe gelegenen Kindergarten sein Vorschuljahr beendet hat, aber mein Mann wird wahrscheinlich nicht freiwillig gehen. Ich habe auch Angst, daß er wieder ausrastet, einmal hat er schon die Wohnung verwüstet und als wir das letzte Mal richtig Stress wegen der Trinkerei hatten, hat er mich gestoßen und ich hab mir den Mittelfußknochen gebrochen! Bitte helfen Sie mir!!!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Es kommt zunächst darauf an, wem das Haus zu Eigentum gehört.

Gehört es jedenfalls nicht dem Mann allein, dann können Sie den Mann auch des Hauses verweisen lassen.

Sie können sich das Haus mit den Kindern zuweisen lassen.

Es besteht auch die Möglichkeit, einen Gewaltschutzantrag zu stellen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht