So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

ich habe ein problem ich wohne am 1juli 1jahr in ein mutter

Kundenfrage

ich habe ein problem ich wohne am 1juli 1jahr in ein mutter kind heim der richter hat beschlosen das ich ein jahr da bleiben muss aber die im mutter kind heim wollen mich länger dort halten dürfen die das oder kann mann vor gericht gehen ? ich bin momentan acu in einer schyschosomatische reha wo ich meine anorexi eine art essstörung behandeln lasse die haben festgestelt das es selich bedingt ist ich leide auch sehr darunter das ich meinen mann nur einmal die woche sehen dar kann mann da was machen das ich nachhause kommen ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sofern es Ihnen und dem Kind gut geht, also das Kindeswohl nicht mehr gefährdet ist, können Sie nach dem einen Jahr auch wieder nach Hause gehen.

Sie können sich von einem Arzt bestätigen lassen, dass es Ihnen und dem Kind gut geht und dies dann in dem Heim vorlegen.

Gegen Ihren Willen kann man Sie dort auch nicht festhalten.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht