So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

wie kann es sein das mein Mann von dem ich seit 2009 getrennt

Kundenfrage

wie kann es sein das mein Mann von dem ich seit 2009 getrennt lebe trotz anwältin,keinen interhalt zahlt? einkünfte in 2009 ich 9000 € mein mann 160000€ mitlerweile bin ich beim arbeitsamt habe Erwebsunfähigkeitsrente von 715 € und eine zumutung von arbeit von 3 st. leide unter panikattaken und schweren depressionen,frage mich was ich tun kann????
mfg Petra Kaiser
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

in Ansehung der von Ihnen geschilderten Einkommensverhältnisse sehe ich hier rein rechnerisch einen nicht unerheblichen Trennungsunterhaltsanspruch.

Aufgrund des bezuges von EU-Rente kann Ihnen auch keine Erwerbsobliegenheit entgegengehalten werden.

Es erscheint kaum nachvollziehbar, weshalb vorliegend kein Unterhaltsanspruch geltend gemacht wird.

Entweder sollten Sie Ihre Anwältin umgehend anhalten, tätig zu werden oder einen Anwaltswechsel vornehmen.

Der Trennungsunterhalt kann im Antragswege ggf.verbunden mit einem Eilantrag kurzfristige beim Familiengericht anhängig gemacht und somit realisiert werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

in Ansehung der von Ihnen geschilderten Einkommensverhältnisse sehe ich hier rein rechnerisch einen nicht unerheblichen Trennungsunterhaltsanspruch.

Aufgrund des bezuges von EU-Rente kann Ihnen auch keine Erwerbsobliegenheit entgegengehalten werden.

Es erscheint kaum nachvollziehbar, weshalb vorliegend kein Unterhaltsanspruch geltend gemacht wird.

Entweder sollten Sie Ihre Anwältin umgehend anhalten, tätig zu werden oder einen Anwaltswechsel vornehmen.

Der Trennungsunterhalt kann im Antragswege ggf.verbunden mit einem Eilantrag kurzfristige beim Familiengericht anhängig gemacht und somit realisiert werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.