So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26390
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten tag, Ich bin Portuguisin geschieden von meinem Deutschen

Kundenfrage

Guten tag,
Ich bin Portuguisin geschieden von meinem Deutschen Mann der rentner ist und in Frankfurt lebt.Wir haben 2 behinderter kindern. Mein Sohn lebt im Heim in Deutschland . Meine 18 jaehriger Tochter lebt mit mir in Portugal .Die Soziale (krankenversicherung) in Portugal hat mir gesagt das meiner Tochter dass recht haette von Deutschland die diferenz zwiechen das portug. und dass Deuscher kindergeld oder Behindertenrente von Deutschland zu kriegen.
Sie sagten mir das waere das Gesetz laut Amtsblatt der Europaeischen Union : Artk. 883/2004-- 68A .
Sie sagt mir auch dass mein ex Mann ,dass in Frankfurt beantragen sollte .
Koennen sie mir sagen ob meine tochter laut Europaeiche abkommenn rechte hat ,obwohl sie hier lebt und welche ? Und wo mein ex. Mann sich erkundigen sollte .

Ich bedanke XXXXX XXXXX voraus
Mit besten Gruessen
Adelia Alexandre
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die von Ihnen zitierte Fundstelle geht in der Tat davon aus, dass wenn von mehr als einem Mitgliedsstaat Familienleistungen zu erbringen sind, der Anspruch bis zur Höhe der Familienleistungen des anderen Mitgliedsstaates ruht.

Insoweit besteht ein Anspruch auf Kindergeld.

Ihr Exmann sollte sich diesbezüglich bei der Kindergeldkasse erkundigen.

Bezüglich der Behindertenrente besteht in Deutschland kein Anspruch gegen die Rentenversicherung es sei denn Ihre Tochter hat in eine deutsche Rentenversicherung eingezahlt.

Ihre Tochter hat dagegen einen grundsätzlich lebenslangen UNterhaltsanspruch gegen die Eltern, also auch gegen den Kindsvater. Dies gilt auch, soweit der Kindsvater bereits Rentner ist.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht

RASchiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich bedanke mich sehr fuer die antwort.

Ich habe noch eine frage : meine tochter ist tagesueber in eine tagesschule die auch einer wonheinheit besitz, da meine 18 jaehrige Tochter mit zunehmenden alter immer agressiver wird mir gegenueber ,moechte ich gerne dass sie unter der woche dort wohnen bleibt weil ich Sie nicht mehr kontrolieren kann.Haette sie anspruch auf hilfen von Deutschland zu diesen zweck ?

Vielen dank

Adelia Alexandre

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Ein solcher Anspruch könnte sich aus dem SGB IX ergeben.

Die Vorschriften des SGB IX sind aber nur auf Personen anwendbar, die einen Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt im Geltungsbereich dieses Gesetzes, also in Deutschland haben.

Etwas anderes gilt nur, wenn Menschen betroffen sind, die zur Inanspruchnahme der Vergünstigungen in Deutschland berechtigt sind. Dies wäre bei Ihrer Tochter wohl der Fall, obwohl sie Ihren Wohnsitz im Ausland hat.

Ihre Tochter hätte diesbezüglich einen Anspruch auf Leistungen.

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht