So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16549
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, mein Partner hat einen 9 J hrigen Sohn und gemeinsam

Kundenfrage

Hallo, mein Partner hat einen 9 Jährigen Sohn und gemeinsam haben wir eine 5 Monate alte Tochter.Nun würden wir gerne in eine gemeinsame Wohnung ziehen,ich habe aber Angst das wir das Finanziell nicht schaffen.Mein Partner verdient 1415 € Netto hier sind 230 € Urlaubsgeld enthalten.Er muss davon ebenfalls Schulden aus der Beziehung mit der Mutter des Sohnes begleichen.Ich befinde mich zur Zeit in Elternzeit und fange ab Oktober mein Studium an.Jetzt würde ich gerne wissen wie viel Unterhalt er für seinen Sohn zahlen muss.Hat man die möglichkeit zu sehen was genau für den Sohn gekauft wird bzw. ausgegeben wird?Wird Urlaubsgeld mit angerechnet es handelt sich ja nicht um eine Monatliche Zahlung sondern um eine einmalige dieser Betrag steht ja nicht jeden Monat zur Verfügung. Vorher möchte ich ungern in eine gemeinsame Wohnung ziehen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Das unterhaltsrechtlich relevante Einkommen wird aus dem Schnitt eines Jahres gebildet, so dass Urlaubsgeld mit eingerechnet wird.

Bei 1415 netto und zwei KIndern beträgt der Unterhalt für einen neunjährigen 272 €.

Das kleine Kind ist mit 225 € einzurechnen.


Ich muss Sie zudem leider warnen:


Wenn Sie zusammenziehen ist es möglich, dass man den Selbstbehalt Ihres Freundes, der 950 € beträgt . entsprechend heruntersetzt, weil man davon ausgeht, dass dieser sich Wohnkosten daduch erspart.



Die Beträge sind die Zahlbeträge, d.h.Kindergeld abgezogen

Da der Mann aber 950 € Selbstbehalt hat und die Summe seiner Verpflichtungen 497 € beträgt, wird der Unterhalt für den neunjährigen un d für das zweite Kind entprechend gekürzt.


Ob die Schulden in Abzug zu bringen sind, ist fraglich und wird jeweils unterschiedlich beurteilt.

Teilweise wird den Unterhaltspflichtigen zugmutet, eine Insolvenz anzumelden, um den Mindestunterhalt zu sichern.

Was die Mutter mit dem Geld macht ist leider nicht überprüfbar.




Ich bedauere, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können aber der Mindestunterhalt für Kinder ist sehr streng geregelt.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wodurch erspart er sich denn bei einem zusammen zug Wohnkosten?Er müsste ja die Miete komplett bezahlen da ich kein Einkommen habe.Wird der Selbstbehalt dann trotzdem gekürzt?
Also versteh ich das jetzt richtig und er muss dem kleinen weniger als 270 € zahlen da er sonst unter seinen Selbstbehalt rutscht?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

normalerweise wird der Selbstbehalt bei ZUsammenleben nur dann gekürzt, wenn der Unterhaltspflichtige mit einem leistungsfähigen Partner zusammen wohnt-

Meine Erfahrung ist jedoch, dass die Jugendämter als Beistände trotzdem immer versuchen, den Selbstbehalt zu kürzen.

Aus diesem Grund habe ich Sie gewarnt.

Für den 9 Jahre alten Sohn habe ich einen Unterhalt von 243 € gerade errechnet.

Sie soltlen das ganze jedoch bvon einem Anwalt vor Ort überprüfen lassen, der dann auch die Unterlagen sich ansehen kann.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin


Bitte vergessen Sie nicht zu akzeptieren


Vielen Dank
Claudia Schiessl und 3 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Achso aber ich selbst habe ja kein Einkommen,spielt das denn gar keine Rolle?
Was könnte sich denn noch positiv auf die Unterhaltszahlungen auswirken sprich welche gründe spielen eine Rolle weniger zu zahlen?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,


dass Sie kein Einkommen haben, spielt natürlich bei der Bemessung des Selbstbehalts eine Rolle.

Dieser word nicht gekürzt wenn der Unterhaltspflichtige mit einem Partner zusammenlebt, der selbst bedürftig ist.

Die Jugendämter sehen das ZT anders.

Mindestunterhalt ist sehr streng. Das einzige, was noch ginge wären Fahrtkosten bzgl. Umgang.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für ihre Hilfe
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr gerne

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht