So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16763
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

mein mann teilte mir per rechtsanwalt schriftlich mit das wir

Kundenfrage

mein mann teilte mir per rechtsanwalt schriftlich mit das wir ab september als getrennte sind. 1 woche später teilte er mir wieder mit" unser mandant ist damit einverstanden ,dass die in unserem schreiben vom 22.09.2010 genannten daten und fristen nicht gelten sollen." jetzt aber behauptet er das wir bereits seid september getrennt sind. wir leben zusammen wir essen zusammen wir bügeln waschen zusammen ich für ihn er für mich.schlafen tuen wir in getrennten räumen das die kinder nicht verwirrt sind aber wi leben auch im diesen sinne noch zusammen.so bin ich jetzt getrennt oder nicht.ich bin davon ausgegangen das wir normal zusammen leben.da er im brief es zurück genommen hat .
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Trennung bedeutet Trennung von Tisch und Bett.

Wenn innerhalb der Ehewohnung getrennt gelebt wird, heiß das, dass zwei unterschiedliche Wohn und Wirtschaftsbereiche gebildet werden und dass keiner der beiden Ehegatten dem anderen Haushaltsleistungen erbringt.

Für gemeinsam genutzte Räume muss ein Plan aufgestellt werden.

Wer sich auf die Trennung beruft, muss diese beweisen, was bei Getrenntleben innerhalb der Ehewohnung kaum möglich ist.



So wie Sie es schildern, werden noch Haushaltsleistungen erbracht, so dass ein Getrenntleben nicht vorliegt.




Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja ,aber er behauptet wir sind getrennt und teilen nichts mehr miteinander wie kann ich es beweissen?und wie soll ich die briefe verstehen . er hat doch die trennung zurückgenommen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,


er muss die Trennung beweisen. Das kann er nicht, weil Sie dagegen halten können, dass Sie Haushaltsleistungen verrichten.

Sie müssen nur dem Brief widersprechen.


Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
muss ich zu einem rechtsanwalt gehen das er ein brief schreibt oder reicht es nur von mir per einschreiben an seinen anwalt und seid september ist lange zeit vergangen ist es egal?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es reicht, wenn Sie das dem Anwalt schreiben.

Sie sollten sich aber von einem Anwalt über die Vor. und Nachteile einer Trennung in Ihrem spezeillen Fall beraten lassen.




Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was einer Akzeptierung entgegensteht.

Erst mit Ihrer Akzeptierung erhalte ich meinen Anteil aus der von Ihnen geleisteten Anzahlung.

Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nämlich verboten, so dass meine Antwort nur unter der Bedingung der Akzeptierung erfolgen konnte.


Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich um Akzeptierung bitten.


Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,


ich darf Sie nunmehr um Akzeptierung entsprechend den AGBs von Just Annwer bitten.

Kostenlose Rechtsberatung ist mir nämlich leider verboten.

Vielen Dank
Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
kann ich bitte noch letzte frahge stellen ? während der ehe hat er kredit hypothek auf sein haus genommen die wir bereits abbezahlt haben zweks umbau und renovierung ,keine tapeten kleben sondern grösse umbau und anbau masnahmen , dieses darlehen haben wir abgetreten an die bank ,also bank hat ihr geld zurück ,habe ich anrecht an hälfte?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.


Leider nein. Alles was während der Ehe bezahlt wurde, wird nicht ausgeglichen.

Am Ende der Ehe erfolgt ein Ausgleich dahingehend, dass derjenige, der mehr Vermögen hinzuerworben hat, dem anderen von dem, was er mehr hat die Hälfte ausgleichen muss.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja aber es war wertsteigend ,vorher war das haus alt kaputt nachher top.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann ist es im Zugewinn höher und Sie partizipieren auf diese Weise daran
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
danke
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gerne
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich muss aber nicht nochmals akzeptieren und nochmals zahlen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wäre schön wenn Sie würden, aber Sie müssen nicht
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
kann ich nicht aus finanzielle sicht aber danke