So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16674
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Wir sind geschieden, das kind lebt bei der Mutter. Die Mutter

Kundenfrage

Wir sind geschieden, das kind lebt bei der Mutter. Die Mutter möchte in ein nicht Europäisches Ausland urlaub machen. Kann sie das ohne meine zustimmng. obwohl wir das gemeinsame Sorgerecht haben.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Zunächst muss ich Sie darauf hinweisen, dass eine nicht erteilte Zustimmung zu einem Reisepass ein häufiger Aufhänger dafür ist, dass der Elternteil bei dem das Kind lebt die alleinige elterliche Sorge beantragt und oft auch bekommt.


Dem Kind steht ein Reisepass zu, so dass Sie zustimmen sollten.

Angelegenheiten des täglichen Lebens darf derjenige , bei dem sich das Kind aufhält, ohne Zustimmung des anderen Elternteils regeln.


Das sind Angelegenheiten, die häufig vorkommen und die keine nachhaltigen Auswirkungen auf die Entwicklung des Kindes haben.


Dies sind ZB. ein Urlaub im Ausland, solange sich Dauer und Reiseziel im Rahmen halten.

Zustimmungsbedürftig wäre ZB ein Urlaub in einem Land, in dem dem KInd gesundheitliche Gefahren drohen, oder aber ein Aufenthalt von längerer Dauer.




Ich hoffe, Ihre Frage beantwortet zu haben.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflichst um Akzeptierung


Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe mich bei einem Rechtsanwalt erkundigt der mir sagte das ich für ein Europäisches Ausland keinen einflus habe. für eine Reise in ein nicht Euopäsches Ausland braucht meine Exfrau die zustimmung vn mir. da wir laut Gericht das gemeinsame Sorgerecht haben. Warum solch eine angabe von Ihnen, wer hat jetzt recht. was für ein gesetz sagt was richtig ist. ich hätte gerne ein klare aussage. ansonsten kann ich ihre antwort als nicht für zufriedengestellt beantworten.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


es gibt dazu kein spezielles Gesetz. § 1687 BGB ist eine Norm, die der Auslegung bedarf.


Vielmehr entscheiden die Gerichte im Einzelfall nach dem Kriterium , das ich Ihnen genannt habe.


So macht es zB. einen Unterschied, ob die Mutter mit dem Kind im südamerikanischen Dschungel Urlaub machen möchte, oder aber in den USA.

Auch auf das Kriterium Europa kann nicht allein abgestellt werden, da ZB. ja Französisch Guayana, Martinique und Guadeloupe zu Europa gehören.


Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank




Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht