So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16970
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, ich habe hier eine Frage bez glich Kindesunterhalt

Kundenfrage

Hallo,
ich habe hier eine Frage bezüglich Kindesunterhalt nach einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung.
Einer meiner Söhne (im Juli 20 Jahre) beendet Ende Juli seine Ausbildung zum Industriemechaniker. Seine Lehre wird aufgrund seiner guten Leistungen um ein halbes Jahr verkürzt. Im September hat er vor auf die Berufsoberschule (BOS) zu gehen um dort das Fachabitur zu erwerben. Die wird voraussichtlich 1 Jahr dauern.
Danach hat er vor zu Studieren. Maschinenbau oder etwas ähnliches.
Nun zur Frage:

Bis zu welchen Zeitpunkt muss ich weiterhin Unterhalt bezahlen und was muss er sich auf den Unterhalt anrechnen lassen. Bisher Lehrgehalt dann evt. Bafög?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich ist nur während der ersten Ausbildung der Unterhalt zu bezahlen.

Sofern das Fachabitur aber die späteren Chancen auf dem Arbeitsmarkt fördert, kann auch für diese Zeit noch Unterhalt verlangt werden.

Darüber hinaus kann auch für das Studium noch Unterhalt verlangt werden, wenn es sich um einen Aufbau zu der Lehre handelt.
raschwerin und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXX schnelle Bearbeitung. Nun ob das Fachabitur und ein Studium die Chancen auf dem Arbeitsmarkt fördern bleibt wohl so lange offen bis er ein Studium abgeschlossen hat. Und wer entscheidet darüber ob es von Vorteil ist ein Studium anzustreben obwohl ich grundsätzlich dafür bin.

LG Frank Bloch
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Für das Abi werden Sie noch Unterhalt zahlen müssen.

Für das Studium dann aber nur, wenn es auf die Lehre aufbaut. Dazu gibt es entsprechende Rechtsprechung, die genau festgestellt hat welcher Studiengang zu welcher Lehrausbildung passt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht