So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo ich habe eine Frage ich war mit einem mann zusammen ich

Kundenfrage

Hallo ich habe eine Frage ich war mit einem mann zusammen ich war damals im 5 monat schwanger und er hat sich das leben genommen meine tochter kam erst später zu welt das ist jetzt fast 7 jahre her die schwester von ihm also halbschwester droht mir belästigt mich beschimpft mich und noch vieles mehr am anfang habe ich erlaubt den kontakt zu behalten doch danach habe ich erfahren wie sie über mich reden da ich wieder einen partner habe seit 4 jahren und es denen nicht passt da ihre anderen 2 halbschwestern von dem partner ihrer mutter beide misshandelt wurden,ich will das mein kind ein normales leben führt und deshalb kein kontakt zu denen hat weil alle ein wenig labil sind sie droht vor gericht zu gehen muss ch mir gedanken machen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragestellerin,

wenn der Kontakt nicht dem Kindeswohl dient, müssen sie diesen nicht aufrecht erhalten.

Ob dies so ist, können Sie am Besten selbst einschätzen.

Die andere Seite könnte zwar womöglich versuchen, einen Umgangsantrag zu stellen. Dieser dürfte unter den gegebenen Umständen keine Aussicht auf Erfolg haben.

Involvieren Sie gegebenenfalls das Jugendamt, damit dieses bereits informiert ist. Dies kann taktisch klug sein, da Sie die erste waren, die dort vorgesprochen hat.

Im Zweifel ziehen Sie zudem, einen Fachanwalt für Familienrecht zur Rechtswahrung hinzu, damit jeweils die angemessene Vorgehensweise abgestimmt werden kann.


Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen und Ihnen eine angemessene rechtliche Orientierung geben. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.

Mit freundlichen Grüßen

Verändert von Tobias Rösemeier am 19.02.2011 um 10:06 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht