So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26376
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wieviel Unterhalt m te ich an meinen Sohn unter nachstehenden

Kundenfrage

Wieviel Unterhalt müßte ich an meinen Sohn unter nachstehenden Vorrausetzungen Zahlen:
- Sohn ist Volljährig
- er lebt 3 Wochen im Monate bei seiner Mutter, 1 Woche bei mir
- ich bezahle private krankenversicherungsbeiträge von 105 E für ihn
- Einkommen Mutter: ca 2900, Einkommen Vater: ca 3600
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit Ihr Sohn noch (Schwerpunkt) im Haushalt der Mutter lebt richtet sich der Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle. Ich gehe davon aus, dass bei beiden Elternteilen keine anderweitigen Unterhaltspflichten bestehen und Ihr Sohn keine Einkommen hat.

Es ergibt sich folgende Berechnung:


Namen der nur Unterhaltspflichtigen
-----------------------------------
Mann
Frau
Namen des Kindes/der Kinder
---------------------------
Kind

Unterhaltspflichtig
===================
Mann
----
Kind ist ein Kind von Mann
Einkommen von Mann . . . . . . . . . 3.600,00 Euro
abzüglich pauschaler berufsbedingter Aufwendungen
. . . . . . . . . . . . . . -180,00 Euro
------------------
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 3.420,00 Euro

Frau
----
Kind ist ein Kind von Frau
Einkommen von Frau . . . . . . . . . 2.900,00 Euro
abzüglich pauschaler berufsbedingter Aufwendungen
. . . . . . . . . . . . . . -145,00 Euro
------------------
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 2.755,00 Euro

Kinder
======
Kind
----
Alter von Kind . . . . . . . . . . . 18 Jahre
Kind lebt bei Frau
Kind besucht noch eine allgemeinbildende Schule.
Frau erhält das Kindergeld von 184,00 Euro

Unterhaltspflichten
===================
Kindesunterhalt
===============
Eingruppierung nach beiderseitigem Einkommen
============================================

Bedarf von Kind nach dem beiderseitigen Einkommen der Eltern von
6.175,00 Euro
nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 10
Gruppe 10: 4701-5100, BKB: 1800
Tabellenunterhalt DT 10/4 . . . . . . 781,00 Euro
Abzug des Kindergelds . . . . . . . . -184,00 Euro
------------------
Restbedarf . . . . . . . . . . . 597,00 Euro

Unterhaltspflichten vor etwaiger Aufteilung
===========================================

Unterhaltspflichten von Mann
----------------------------
aus dem Einkommen von Mann in Höhe von
. . . . . . . . 3.420,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 10
Gruppe 6: 3101-3500, BKB: 1400, Abschlag/Zuschlag 1 > Gruppe 7: 3501-3900, BKB: 1500

gegenüber Kind
--------------
fiktiv bei alleiniger Unterhaltspflicht
Bedarf . . . . . . . . 664,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -184,00 Euro
------------------
480,00 Euro
Restbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen
. . . . . . . . . . . . . . 597,00 Euro

Unterhaltspflichten von Frau
----------------------------
aus dem Einkommen von Frau in Höhe von
. . . . . . . . 2.755,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 10
Gruppe 5: 2701-3100, BKB: 1300, Abschlag/Zuschlag 1 > Gruppe 6: 3101-3500, BKB: 1400

gegenüber Kind
--------------
fiktiv bei alleiniger Unterhaltspflicht
Bedarf . . . . . . . . 625,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -184,00 Euro
------------------
441,00 Euro
Restbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen
. . . . . . . . . . . . . . 597,00 Euro
dazu Auskehrung des Kindergelds von
. . . . . . . . . 184,00 Euro

Aufteilung gemeinsamer Unterhaltspflichten
==========================================

Kind
----
Bedarf des Kindes
-----------------
Mann und Frau haften gemeinsam für den
Unterhalt von Kind.
597,00 Euro
Verfügbare Elterneinkommen
--------------------------
verfügbar bei Mann:
Einkommen . . . . . . 3.420,00 Euro
abzüglich Selbstbehalt -900,00 Euro
------------------
2.520,00 Euro
verfügbar bei Frau:
Einkommen . . . . . . 2.755,00 Euro
abzüglich Selbstbehalt -900,00 Euro
------------------
1.855,00 Euro
Haftungsanteile
---------------
verfügbar bis zum angemessenen Selbstbehalt bei Mann
. . . . . . . . . . . . . . 2.320,00 Euro
verfügbar bis zum angemessenen Selbstbehalt bei Frau
. . . . . . . . . . . . . . 1.655,00 Euro
Haftungsanteil von Mann:
597 * 2320 / (2320+1655) . . . . . . 348,00 Euro
Haftungsanteil von Frau:
597 * 1655 / (2320+1655) . . . . . . 249,00 Euro

Prüfung der Leistungsfähigkeit
==============================

Mann
----
Mann bleibt 3420 - 348 = . . . . . . . 3.072,00 Euro
Das unterschreitet nicht den notwendigen Selbstbehalt von
. . . . . . . . . . . . . . 900,00 Euro

Frau
----
Frau bleibt 2755 - 249 = . . . . . . . 2.506,00 Euro
Das unterschreitet nicht den notwendigen Selbstbehalt von
. . . . . . . . . . . . . . 900,00 Euro

Verteilungsergebnis
===================
Mann . . . . . . . . . . . . . 3.072,00 Euro
Frau . . . . . . . . . . . . . 2.506,00 Euro
Kind . . . . . . . . . . . . . 781,00 Euro
davon Kindergeld . . . 184,00 Euro
------------------
insgesamt . . . . . . . . . . . . 6.359,00 Euro

Zahlungspflichten
=================
Mann zahlt an
-------------
Kind . . . . . . . . . . . . . 348,00 Euro
Frau zahlt an
-------------
Kind: 249,00 Euro
(dazu das Kindergeld von: 184,00 Euro)

Da die Krankenversicherung vom Tabellenunterhalt nicht gedeckt ist, sind die 105 EUR entsprechend zwischen Ihnen und Ihrer Frau aufzuteilen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht





RASchiessl und 4 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schiessl,

 

vielen Dank für Ihre Antwort, mit der ich sehr zufrieden bin.

 

MfG

 

Uwe Hessler

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank! Das freut mich sehr!

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht