So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17060
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Seit knapp 7 Jahren leben mein Sohn Frederik(8J.) und ich von

Kundenfrage

Seit knapp 7 Jahren leben mein Sohn Frederik(8J.) und ich von seinem Vater getrenntDer Umgang war anfangs alle 14 Tage am Wochenende ...Er bewiess immerwieder Unpünktlichkeit bis hin zum gar nicht erscheinen . Der Vater lebt im untersten sozialen Niveau.Arbeitslos Wohnungslos Inzwischen ohne Führerschein, sein äußeres ist ungepflegt deshalb störte es mich kaum das er sich im letzten halben Jahr nach eine sehr einschlägigen Erlebnis so gut wie gar nicht mehr meldete
Nun habe ich einen Gerichtstermin am 11.1.11zur Regelung des Umgangs mit einer richtig dicXXXXX XXXXXste mit Ansprüchen seitens des Vaters, dessen Einhaltung ich stark anzweifle und aber vor allem mit denen ich nach den Vorfällen auch nicht konform gehen kann.

Ein Beratungsgespräch beim Jugendamt habe ich bereits gemacht.

Es ist auch in meinem Sinne die Angelegenheit zu klären. Somit bin ich kompromissbereit. Jedoch einem so ausgedehnten Umgang, vor allem einer Übernachtung  von Frederik bei seinem Vater sehr skeptisch gegenüber eingestimmt.

Nachdem das Jugendamt mir zugesichert hat, die wohnlichen Umstände des Vaters zu checken und sich der Vater an Absprachen und einen kindgerechten Tagesablauf zu halten hat, ist meine Frage, ob ich mich nicht doch lieber anwaltlich vertreten lassen sollte, da er ja auch eine Anwältin hat.

Kommen durch den von ihm geführten Prozess  Kosten auf mich zu?

Das Erscheinen von Frederik ist gerichtlich angeordnet, gibt es einen Weg daran vorbei? In den Augen eines Kindes stehen doch nur Mörder und Verbrecher vor Gericht! Außerdem müsste er von der Schule verbleiben…?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

ob ich mich nicht doch lieber anwaltlich vertreten lassen sollte, da er ja auch eine Anwältin hat.

- Das ist ein solchem wichtigem Prozess unbedingt erforderlich, damit die Interessen des Kindes optimal vertreten werden.

Kommen durch den von ihm geführten Prozess Kosten auf mich zu?

- Sollte das Gerich widererwartend ihm Recht geben, hätten Sie die Kosten zu tragen.

Das Erscheinen von Frederik ist gerichtlich angeordnet, gibt es einen Weg daran vorbei?

- Nein, aber Sie können einen Verfahrenspfleger bestellen, der sich in dem Verfahren ganz speziell um das Kind kümmert.

In den Augen eines Kindes stehen doch nur Mörder und Verbrecher vor Gericht! Außerdem müsste er von der Schule verbleiben…?

- Erklären Sie ihm worum es geht. Und beziehen auch den Verfahrenspfleger ein.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.