So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

wird krankenhaustagegeld bei unterhaltszahlungen angerechnet

Kundenfrage

wird krankenhaustagegeld bei unterhaltszahlungen angerechnet? es ist keine lohnersatzleistung, das ist die aussage des versicherers!?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

zur Unterhaltszahlung müssen Sie alle Einkünfte einsetzen und zwar irrelevant, welcher Herkunft diese sind. Somit auf Krankenhaustagegeld.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass
[email protected]
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
es wird gleich pauschal alles abgetan. ich habe aber schon urteile gesehen, wo krankenhaustagegeld nicht angerechnet wurde, denn es ist keine ersatzleistung für irgendwas! mein geld scheint noch nicht gut eingesetzt worden zu sein!?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich erlaube mir, die Antwort der Kollegin wie folgt zu ergänzen:

Grunsätzlich ist Krankenhaustagegeld auch im Rahmen der Einkommensermittlung zum unterhaltsrechtlich relevanten Einkommen als Einkommen hinzuzurechnen. Allerdings ist das Krankenhaustagegeld um krankheitsbedingte Mehrkosten, wie z.B. die Zuzahlung im Krankenhaus zu bereinigen.

Da zur Einkommensermittlung im Unterhaltsverfahren das Einkommen der vergangenen 12 Monate herangezogen wird, soll die Anrechnung des Krankenhaustagegeldes dann unberücksichtigt bleiben, wenn es sich um eine kurzfristige Leistung handelt.

Wenn die Unterhaltsberechnung nunmehr nach der Krankheit neu erfolgen soll, beanspruchen Sie für sich, dass Ihr künftiges Einkommen zur Berechnung des Unterhaltsanspruchs herangezogen werden soll. Es soll nämlich im Unterhaltsverfahren nicht auf Einkommensverhältnisse zurückgegriffen werden, die künftig nicht mehr zu erwarten sind.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen. Sollte etwas unklar geblieben sein, fragen Sie bitte nach.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung: selbständiger Rechtsanwalt
Tobias Rösemeier und 3 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Endlich mal eine Aussage mit der ich etwas anfangen kann und nicht nur drumherum Gerede. Vielen herzlichen Dank! Geld geht an Sie und viele Grüße nach MD, ich komme aus dem Helmstedter Raum.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Herzlichen Dank und alles Gute!!!