So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26341
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin geschieden und habe 18 Jahre lang f r meinen Sohn Unterhalt

Kundenfrage

Ich bin geschieden und habe 18 Jahre lang für meinen Sohn Unterhalt bezahlt.Kontakt zu mir hat er verweigert zuletzt habe ich Ihn vor 14 Jahren gesehen.Was er von seinem 18 -20ten Lebensjahr getan hat weiß ich nicht.Anschließend hat er sich 4 Jahre bei der Bundeswehr verpflichtet.Nun studiert er und möchte Unterhalt von mir.Ich bin wieder verheiratet und habe ein monatliches Nettogehalt von ca.1100€ von ich monatlich noch 150 € Schulden abbezahlen muss.Kann das Studentenwerk wirklich einen Zuschuss zum Unterhalt von mir fordern ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Grundsätzlich schulden Sie Ihrem Sohn Ausbildungsunterhalt im Rahmen Ihrer Leistungsfähigkeit. Der Unterhaltsanspruch bestimmt sich nach § 1610 II BGB.

Soweit Ihr Sohn einen eigenen Hausstand hat, liegt der Unterhaltsbedarf bei 640 EUR.

Für diesen Unterhaltsbedarf haften beide Elternteile entsprechend Ihrer Leistungsfähigkeit, § 1603 III BGB.

Ausgehend von einem Nettoeinkommen von 1.100 EUR und Verbindlichkeiten von 150 EUR werden Sie jedoch nicht Leistungsfähig sein, da der Selbstbehalt bei 1.000 EUR liegt.

Darüberhinaus könnte bei einem volljährigem Kind auch eine Verwirkung des Unterhaltsanspruchs anzunehmen sein, wenn es jeden Kontakt zu Ihnen ablehnt, § 1611 BGB. Hierzu hat jedoch der BGH (FamRZ 1995, 457 ff) entschieden, dass eine bloße Ablehnung des Kontakts nicht ausreicht.

Da Sie nicht Leistungsfähig sind, müssen Sie letztlich keinen Zuschuss an das Studentenwerk bezahlen.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

bitte teilen Sie mir mit, was einer Akzeptierung entgegensteht.

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht