So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrter Anwalt, Nach dem Gerichtsurteil vom 15.02.2010

Kundenfrage

Sehr geehrter Anwalt,
Nach dem Gerichtsurteil vom 15.02.2010 hat mein ehemaliger Lebensgefährte den Hauptwohnsitz von unserer gemeinsamen Tochter (7 Jahre), Es wurde mir meine Schichttätigkeit als Altenpflegerin in einem Krankenhaus zur Last gelegt, wie auch der Arbeitsort. Meine Arbeitsstelle ist jedoch nur 13 km entfernt und ich bin auch jederzeit abkömmlich wenn was wäre. Er hat jedoch keinen Schreibtisch Job, sondern ist des öfteren auswärts tätig (Das kam jedoch leider nicht zur Sprache) arbeitet jedoch in dem Ort, wo Sie natürlich auch zur Schule geht. In unserem gemeinsamen Wohnort.
Es wurde vereinbart, daß ich meine Tochter 2 zusammenhängende Tage in der Woche Sehen darf und 2 Wochenenden von Freitag bis Montag. Ich darf mir die Tage anhand meines Schichtplanes selbst aussuchen und muß Sie Ihm 2 Wochen vorher zukommen lassen. Diese Nachricht hat er am 23.11.2010 telefonisch erhalten, woraufhin ich mich bei Ihm für das verspätete eintreffen entschuldigte (Da der Dienstplan am 17.11.2010 nochmal zum Betriebsrat mußte). aufgrund meines Dienstplanes und der Tatsache daß ich im Dezember 100% anstatt normalerweise 50% eingeplant worden war, konnte ich 2 Wochentage und 1 Wochenende nicht verplanen mir fehlen also 5 Tage!
Ich habe Ihm nun gestern nachmittag mitgeteilt daß ich aufgrund überraschender Krankheit die Tage vom 01.12-06.12. nehmen könnte. Daraufhin meinete er, daß er das seinem Anwalt weitergibt und das geht nicht... Ich habe versucht diese Sache per Mail nochmal zu klären. Er schrieb das er das nicht hinnehmen kann und wird, man kann Sie nicht wie ein Gegenstand hin und herschieben. Ich fühle mich um mien Tage betrogen und mein Anwalt meldet sich seit gestern nicht und ist auch nicht erreichbar, genauso wie die Dame vom Jugendamt.
Er möcht Sie mir nciht rausgeben hat Sie extra heute von der Schule abgeholt und sich seit heute bis Freitag Urlaub genommen und Jana vom Hort diese Woche abgemeldet, daß ich nicht an Sie herankomme! Am heutigen nachmittag hatte ich mir vorgenommen Sie zum Tanzen zu bringen. Er kam gerade aus der Tür als ich klingeln wollte. Gleich darauf wurde er Aggressiv und hat mir die Hand in der Tür eingeklemmt und war kurz davor Handgreiflich zu werden. Er gab Sie mir dann doch raus nachdem sich Jana umentschieden hatte doch mitzukommen, meinte aber daß ich Sie ihm gleich wieder zurückbringen solle. Dazu kam es erst gar nicht er fing uns schon vorher inder Turnhalle ab!!!! Was soll ich tun kann ich darauf bestehen, daß mein Kind die 5 Tage bei mir ist?? ! Tag ist jetzt ja schon weg!! Vielen Dank XXXXX XXXXX

Mit freundlichen Grüßen

Alexa
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da hier eine Vereinbarung vorliegt, muss sich der Vater auch daran halten.

Sie haben ein Recht, das Kind wie vereinbart, zu sehen.

Reagiert der Vater nicht können Sie sich an das Jugendamt wenden.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das habe ich bereits mehrmals versucht. Habe auch ausrichten lassen daß Sie mich zurückrufen soll. Leider ohne Erfolg und das schon länger seit 2 Wochen und heute wurde mir dann mehrmals gesaht daß Sie mortgen Telefonisch von 8.30 bis 10.00 zu erreichen wäre! Mein Anwalt ist auch nicht telefonisch zu erreich , auch er hat eine Nachricht auf dem Tisch leigen daß er mich dringen telefonisch zurückrufen soll. Bis hirhin bin ich auch gekommen er schreibt und sagt einfach daß ist nicht gut für das Kind das hin und her und behält Si einfach!!!. Hoffe ich erreich morgen mehr!! Vielen lieb Dank
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern, alles Gute.