So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Rechtsanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 105
Erfahrung:  1. und 2. juristisches Staatsexamen
50154489
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Guten Morgen! Meine Frau und ich betreuen an 2 bis 3 Tagen

Kundenfrage

Guten Morgen!
Meine Frau und ich betreuen an 2 bis 3 Tagen unser Enkelkind (20Monate alt) wenn beide Eltern arbeiten (( bis 10 Std pro Tag). Haben wir ein Recht auf Betreungsgeld?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

"Betreuungsgeld" für Großeltern gibts so nicht.

Sie könnten jedoch versuchen für die Pflege des Enkelkindes Pflegegeld § 27 ff. SGB VIII (Sozialgesetzbuch zu beantragen). Wenden Sie sich hierzu bitte an das Jugendamt. Dort wird man prüfen, ob die individuellen Vorraussetzungen vorliegen.

Oftmals wird das Pflegegeld deshalb versagt, weil eine Vewandtschaft besteht. Lassen Sie sich nicht deswegen "abwimmeln". Denn auch Großeltern können Anspruch auf Pflegegeld grundsätzlich haben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meinen Ausführungen weiterhelfen.

Wenn Sie noch Fragen haben, dann teilen Sie mir diese bitte mit.

Ansonsten würde ich mich über eine Akzeptierung freuen. Hierzu klicken Sie bitte auf den grünen Knopf.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den vorstehenden Ausführungen um eine erste Einschätzung aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhalts handelt, die eine persönliche Beratung durch einen Rechtsanwalt nach umfassender Sachverhaltsaufklärung nicht ersetzen kann. Durch Auslassen oder Hinzufügen von Tatsachen Ihrerseits kann sich die rechtliche Bewertung ändern.

Mit freundlichen Grüßen

Gina Haßelberg

(Rechtsanwältin)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht