So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16948
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo. Hat ein leiblicher Vater ohne Sorgerecht, der sich

Kundenfrage

Hallo.

Hat ein leiblicher Vater ohne Sorgerecht, der sich zur Geburt des Kindes von der Mutter trennt und sich seit dem nie wieder um das Kind gekümmert oder jemals den Kontakt gesucht hat, ein Umgans- oder Beuschrecht? Beide sind unverheiratet. Die Mutter hat bereits seit anderthalb Jahren (das Kind ist 2 einhalb Jahre) ein neue Beziehung. Der neue Freund wird bereits Papa genannt und hat eine innige, familiäre Beziehung zu Mutter und Kind aufgebaut. Der leibliche Vater hat zwar die Vaterschaft anerkannt, sich aber wie gesagt, niemals um das Kind gesorgt. Das SOrgerecht liegt allein bei der Mutter.
Hätte also der leibliche Vater plötzlich ein Besuchs oder Umgangsrecht?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nein, er hat nicht ohne Weiteres ein Besuchsrecht. Ein Umgangsrecht hat er nicht.

Er kann das Besuchsrecht beantragen, die Mutter muss aber zustimmen.

Hier kann die Mutter dies aber auch versagen, da sich der Vater nicht um das KInd gekümmert hat.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht