So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dieter Michaelis.
Dieter Michaelis
Dieter Michaelis, Mediator
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 1521
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als selbstständiger Anwalt
29823107
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Dieter Michaelis ist jetzt online.

hallo. ich habe einen sohn.2 Jahre alt.der leibliche vater

Kundenfrage

hallo. ich habe einen sohn.2 Jahre alt.der leibliche vater wollte das baby nie u auch nie irgendwo angegeben werden. Nach 1 Jahr fiel ihm doch ein, vor Gericht nen Vaterschaftstest zubewirken und danach die Umgangsanbahnung zuerzielen.Laut Gerichtsurteil bis Dezember aller 2 Wochen begleiteter Umgang im Jugendamt.Es hiess aber ich kann frei entscheiden,ob ich dabei bleibe und es war auch gesagt das die Dame vom Amt im Raum bleibt.Beim 1. Treffen aber sollte ich schon nach zehn min raus und die Dame war nicht einmal 5 min im Raum anwesend.Sie hielt sich die ganze Zeit im Haus auf u trank Kaffee.Ich trennte mich wegen häusslicher Gewalt damals von ihm und soll den jetzt mit meinem Sohn allein lassen,obwohl der ihn garnit kennst. Ich habe Angst um ihn aber das will keiner verstehen nur weil er ihm selber nie was tat.Die Dame hat sich von Anfang an nit für meine Meinung interessiert hauptsache er bekommt sein recht auf Umgang.2 mal konnte ich Termin nit wahrnehmen da wir keinerlei finanzielle Möglichkeit hatten um zum Jugendamt zufahren, interessierte sie aber nit.Sie sagte mir darauf am Telefon das er diesbezüglich das Recht hätte nen Antrag zustellen aus Angst sein Sohn hätte bei uns deswegen nix zuessen.Möchte entgültig das Jugendamt oder die Bearbeiterin wechseln.Wäre das möglich?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r ,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne beantworte ich Ihre Frage nach Ihren Sachverhaltsangaben wie folgt:

Der sog. begleitete Umgang wurde seitens der Mitarbeiterin des Jugendamtes mißachtet.

Daher sind Sie berechtigt, eine Dienstaufsichtsbeschwerde bei dem Jugendamt einzureichen.

Diese Beschwerde ist ausführlich - wie von Ihnen geschildert - zu begründen.

Mit gleichem Schreiben können Sie ohne weiteres einen Antrag auf einen Wechsel der Sachbearbeiterin des Jugendamtes verbinden.

Ein Wechsel des Jugendamtes ist aus Gründen der Zuständigkeit nicht möglich.

Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet und von Ihrem Guthabenkonto abgebucht.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.


Mit freundlichen Grüßen

Dieter Michaelis

[email protected]

Neupforte 15
52062 Aachen
Tel. : 0241 38241
Fax : 0241 38242

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Im Urteil steht
1. Das der Umgang zunächst begleitet beim Jugendamt stattfinden soll.
2.Ab Dezember unbegleitet in seinem Haushalt.
Bei seiner pottenziellen Gewalt, ist es doch normal wenn ich Angst habe meinen Sohn mit ihm allein zulassen. Kann ich den alleinigen Umgang mit ihm irgendwie umgehen?Meine Ängste und Sorgen um meinen Sohn müssen doch irgendwo Gehör finden und verstanden werden. Genauso nmuss ich unbedingt wissen ob es mein gutes Recht ist bei den begleiteten Umgang dabei zusein, da die Dame letztens als ich dagegen war aus dem Raum zugehen mit einer neuen Verhandlung drophte da ich ja angeblich mich zwischen Vater u Sohn stelle. Noch dazu bin ich im 9. Monat schwanger und mir fällt es eben manchmal sehr schwer die Termine zu überstehen.Mache mich seelisch sehr fertig darüber wenn ich die beiden allein lassen soll. Noch dazu wo die Dame ihn mit dem kleinen am 2.termin schon nach drausen lassen wollte obwohl es im Jugendamt hiess.
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

zunächst ist im Rahmen des begleiteten Umgangs zu prüfen, ob der Vater eine Beziehung zu seinem Sohn aufbauen kann.

Zu diesem Zweck ist eine bestimmte Anzahl von Terminen vorgesehen .

Diese Termine haben jedoch nicht alle eingehalten werden können und sind daher nach Ihrer Entbindung nachzuholen, sobald Sie sich hierzu wieder befähigt sehen.

Schon aus diesem Grund ist der begleitete Umgang zunächst fortzusetzen, sobald und soweit Ihnen dies möglich ist.

Ihre Schwangerschaft entschuldigt die Terminversäumnisse.

Ein unbegleiteter Umgang kommt unter diesen Umständen noch nicht in Betracht.

M.f.G.



Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
An wen kann ich die Beschwerde denn richten? also darf ich bei den Terminen immer dabei sein? muss ich vom frauenarzt einen Krankenschein vorweissen oder reicht meine Begründung? Die Dame will beim Richter sich beschweren weil ich ihrer Ansicht nach alles daran setze den Umgang zwischen beiden zu unterbinden.
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 6 Jahren.
die der Sachbearbeiterin ist absolut abwegig.

Sie benötigen zunächst kein ärztliches Attest, können dies aber zur Klarstellung beifügen.

Die Dienstaufsichtsbeschwerde richten Sie bitte an den Leiter/die Leitung des Jugendamtes unter Schilderung des gesammten Sachverhaltes.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
vielen lieben dank sie haben mir sehr geholfen.
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 6 Jahren.
gern geschehen.

Darf ich abschließend um Akzeptierung meiner Antworten bitten ?

M.f.G.
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

haben Sie noch Fragen ?

Sofern dies nicht der Fall ist, bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort und die damit zusammenhängende Beendigung dieser Beratung.

M.f.G.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
hallo bräuchte wieder ihren rat.habe am 30. november eine gerichtsverhandlung wegen meines sohnes. habe aber 15.tage später meinen mutmaßlichen entbindungstermin.was kann ich tun um den termin zu umgehen?
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Sie haben die Möglichkeit, sich aufgrund Ihrer fortgeschrittenen Schwangerschaft krank schreiben zu lassen.

Bitte Akzeptieren Sie nun meine Antworten,damit dieses Forum geschlossen werden kann.

M.f.G.
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

darf ich nochmals um Akzeptierung meiner Antworten bitten.

Ich stehe Ihnen sodann weiterhin zur Verfügung.

M.f.G.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht