So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Abend, Vater meine Sohnes (4 Jahre) lebt in der T tkei,

Kundenfrage

Guten Abend,
Vater meine Sohnes (4 Jahre) lebt in der Tütkei, habe ihn nicht als Vater eintragen lassen da zu viele Lügen aufgetaucht sind, jetzt stand er plötzlich vor der Tür und wollte seinen Sohn sehen, da ich das laut vieler tel. nicht zu diesem Zeitpunkt wollte und er nie etwas gezahlt hat außer letztes Jahr 100 € ( er kam auch ohne Anmeldung ).
Nun droht er mir mit einem Anwalt ( per e-mail ) um seinen Sohn zu sehen. Angeblich ist der Gerichtstermin im Dezemmber.
Hat er einen Anspruch darauf ihn zu sehen ?? Und dieses per Anwalt zu erzwingen ??
Vilen Dank und Grüßle Katja Sabla
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Hier kommt es darauf an, ob ein Sorgerecht für den Vater besteht. Da er nicht einmal als Vater eingetragen ist, ist er rechtlich auch nicht der Vater.

Daher können Sie seine Forderung zurückweisen und müssen ihn das Kind nicht sehen lassen, bis geklärt ist, ob er der Vater ist oder nicht.

Sie können dies aber auch bestreiten.
raschwerin und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Muß einem Vaterschaftstes zustimmen ??
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der Vater muss eienn Antrag stellen und Sie nur dann zustimmen, wenn berechtigte Gründe dafür bestehen, dass der Mann auch der Vater ist. Aber dass muss er begründen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht