So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Ich habe zwei Kinder im alter von fast 8 und 6 Jahren. Ich

Kundenfrage

Ich habe zwei Kinder im alter von fast 8 und 6 Jahren. Ich habe meinen Ex-Freund bei der Trennung einen Einigung unterschrieben, dass er für beide Kinder zusammen 500.00Euro monatlich zahlt bis sie 18 Jahre alt sind. Wenn ich jetzt mehr Unterhalt beantragen möchte ist, diese Unterschrift gültig oder interessiert das nicht? Wieviel Unterhalt würde mir wirklich rechtlich zustehen, sein Gehalt beläuft sich auf ca. 1900,-- Euro
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

 

Ein solcher Unterhaltsverzicht zu Lasten der Kinder ist nicht wirksam, so dass Sie jederzeit den regulären Unterhalt einfordern können.

 

Der Unterhalt beträgt bei einem Nettoeinkommen von EUR 1.900,- und unter Berücksichtigung und Anrechnung des hälftigen Kindergeldes EUR 291,- pro Kind. Daher sollten Sie den Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle geltend machen.

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe bei einer Nachfrage zur Verfügung.

 

Viele Grüße

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht