So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16753
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, bin Ihnen sehr dankbar, eventuell k nnen Sie mir aus

Kundenfrage

Hallo, bin Ihnen sehr dankbar, eventuell können Sie mir aus meinen Sorgen helfen.
Ich hatte im Dezember 1997 einen schweren Autunfall, wurde von meiner Unfallversicherung auf 100% Invalide eingestuft und bin nicht mehr versicherbar. Habe eine 60%-Schwerbehinderung, Zusatz "G". Vor dem Unfall war ich als Dipl.Ing.(FH) Maschinenbau im Kraftfahrzeug- und Maschinenhandel tätig und hatte eine private BU-Rente abgeschlossen, welche bis zu meinem 60-tigen Lebensjahr ausbezahlt wird, danach bekomme ich nichts mehr. Habe auch keine anderen, staatlichen noch privaten Rentenansprüche. Habe kein Privateigentum, keine Lebensversicherungen noch sonst irgendetwas. Die ganzen Rücklagen habe ich bislang gekündigt und aufgebraucht. Im März trennte sich meine Frau von mir, sie hielt es nicht mehr aus. Durch die Spätfolgen des Unfalls und einer Borelliose seit 2002, die fehlende Milz, das geschädigte Kiefer (Zähne sollten komplett gerichtet werden, da die gebrochenen Kiefer und Gelenke und auch verlorenen Zähne mich an eine lebenslange "Reparatur" binden - Eigenanteil erforderlich!) ist eine Krankenversicherung nötig. Ich war immer selbstständig, bin privat bei der Signal versichert, habe seit 1986 diese KV mit Altersrückstellung. Diese Altersrückstellung, auf welche ich angewiesen bin, kann ich nicht umschichten. Derzeit bezahle ich 550,-€ KV.
Ich suche eine Anstellung, bislang ohne Erfolg. Habe eine Selbstständigkeit angemeldet im Bereich naturkonformer Technologien, welche so langsam anläuft. Hier kann ich mein angsammeltes Wissen im Gesundheitbereich mittels meinem technischen Wissen umsetzen, was mir auch Spaß macht und mir einen Lebenssinn, eine Aufgabe gibt. Jetzt hat sich meine Situation so zugespitzt, dass ich aufgrund der ausstehenden Unterhaltszahlungen (Sohn 14 Jahre *03.08.1996, Tochter 12 Jahre *05.08.1998), welche von der RA. meiner Frau auf 710,-€ plus 150,-€ Schulgeld für Montessori-Schule festgelegt wurde, meine "Zukunftplanung" nicht durchführbar ist und ich keine Zukunftschancen mehr habe.
Ist es möglich in meinem Fall von der Düsseldorfer Tabelle wegzugehen, bzw. mein mir zur Verfügung stehendes Geld höher eingestuft wird? Ich erhalte 1.850,-€ private BU-Rente. Für meine KV brauche jedes Jahr die 700,- Selbstbehalt, welcher mir bei eingereichten Rechnungen abgezogen wird. Ich bin bei einer Psychologien in Therapie, um meine "Themen" aufzuarbeiten und werde entsprechend bei meinem Berufseinstieg begleitet - dank dem. komme ich zur Zeit auch wieder in die "Gänge". Es ist nachteilig, wenn ich diesen Weg nicht weiter gehen könnte und dies ist der Fall, wenn ich entsprechende Pfändungen, Schufaeinträge, nicht etwas "Startgeld", etc zur Verfügung habe. Ich bin am 11.05.1958 geboren, habe noch 7,5 Jahre (bis 60) diese BU-Rente, danach nicht mehr! Bis dahin möchte wieder beruflich tätig sein und auch darüber hinaus noch arbeite. Den Sinn meines Lebens sehe ich wieder viel positiver, es wäre schade, wenn mir die momentane Perspektive genommen wird. Was, welche Stelle, welche Vorgehensweise können Sie mir empfehlen?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Bemühungen und ein Feedback.
Freundlichen und herzlichen Gruß,

Dieter Schall

PS: Ich bin gerade bei meiner Schwester und erst ab morgen, Mittwoch, wieder zuhause.


Dieter Schall
Augartenweg 16
87437 Kempten
Telefon: 0831-590 33 66
Fax: 03212-509 36 10
Mobil: 0171- 509 36 10
E-Mail: [email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

Unterhalt:

Die DDT stellt eine Richtlinie dar, von der auch abgewichen werden kann. Es kann aber nicht zum Nachteil der unterhaltsberechtigten Kinder abgewichen werden.

Soweit Sie aber nicht leistungsfähig sind, liegt ein sogenannter Mangelfall vor und Sie müssen nicht den vollen Betrag zahlen.

Stelle:

Was für eine Stelle meinen Sie?

Wenn Sie schon beim VdK sind, müssen die doch auch helfen. Der VdK bietet seinen Mitgliedern doch Rechtsberatung und Unterstützung in solchen Angelegenheiten.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Raschwerin,

danke für die Hilfestellung. Die Mitarbeiter des VDK können mir nach deren Aussage nicht weiterhelfen, da ich Selbstständig bin (!?). Ich habe einen speziellen Status: Schwerbehindert, Selbstständig, private Krankenversicherung mit hoher Altersrückstellung, beruflich schwer vermittelbar und mit dem 60-ten Lebensjahr ohne jegliche finanzielle Absicherung! Ich möchte wieder berufstätig werden, es formt sich ja auch gerade. Nur mit den verbleibenden finanziellen Mitteln bin ich blockiert.

Welche Stelle, damit meine ich welche staatliche Einrichtung, welches Amt oder dergleichen befindet über meine Situation, wie Mangelfall, etc.? Oder ist dies nur per RA, bzw. Gericht möglich, für welchen ich kein Geld habe? Gibt es die Möglichkeit, dass ich ein staatliches Darlehen o. ä. bekomme? Aus akutem Anlass müssen derzeit meine Zähne im Unterkiefer „überarbeitet“ werden, das verursacht auch Kosten (Eigenanteil). Dieser Eigenanteil beläuft sich momentan auf ca. 1000,-€, ingesamt bei ca. 4.000,- Euro bei den Zähnen komplett. Das ist schon längere Zeit nötig, ich habe es aufgrund meiner Situation hinausgeschoben, jetzt ist, wird es akut!

Danke für eine genauere Information.

Mit freundlichem Gruß,

Dieter Schall

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der VDK muss Ihnen helfen, Sie haben das Recht dort Mitglied zu werden. Sie zahlen dann einen Beitrag und haben Anspruch auf die Unterstützung.

Im Grunde genommen, müssten Sie sich an das Sozialamt wenden und dort die entsprechenden Unterstützungen beantragen.

Dort wird man Ihren Fall und die Leistungsfähigkeit prüfen und Ihnen dann die Mittel gewähren.

Ansonsten müssten Sie in Ihrer Region schauen, ob es kleine Hilfsorganisationen / Vereine gibt, die Ihnen helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Zusatzangabe:

Ich benötige kein Darlehen für mich. Ich könnte mir vorstellen, dass die Unterhaltssicherungsbehörde meinen Kindern Geld gibt, welches ich nach beruflicher Integration wieder zurückzahle.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Genau, für die Kinder kann eine andere Stelle herangezogen werden.

Ich hatte Sie so verstanden, dass Sie das Darlehen z.B. für die Zahnsanierung benötigen. Daher meinte ich ja auch, dass hier das Sozialamt einstehen kann.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Herr Raschwerin,
habe soeben mit dem VDK Bezirksverband, wo ich schon lange Mitglied bin, gesprochen. Der VDK kann nur eintreten für Angelegenheiten, welche das Sozialgesetzbuch 1 bis 12 betreffen. Nur Sozialrecht, kein Familienrecht. Unterhaltsrecht läuft soweit ich es verstanden habe, unter Familienrecht.
Ich hatte bereits mit Vereinen, Verbänden, etc. Kontakt aufgenommen - aber: ich bin ein "Spezialfall". Wie bereits erwähnt habe ich die Rente nur bis 2018 (bis zum Alter von 60), danach stehe ich auf der Strasse, da ich keine Altersrückstellungen habe. Ich hatte eine eigene Firma, welche ich nach dem Unfall nicht mehr führen konnte. Das war meine Altersversorgung. Ich war jetzt über 12 Jahre aus gesundheitlichen Gründen aus dem Beruf heraus und die Rücklagen sind aufgebraucht. Habe jetzt die Konstitution, hoffe ich, dass ich wieder selbstständig vorangehen kann. Aufgrund meiner gesundheitlichen Situation habe ich bisher trotz Bemühungen keine Anstellung erhalten. Aufgrund meiner lebenslangen Notwendigkeit der medizinischen Versorgung und auch der Problematik, dass die Altersrückstellungen beim Wechsel der KV verloren gehen ist für mich die private Krankenversicherung bei der Signal notwendig - der Versicherungsverband sieht keine Chance die Altersrückstellungen dort herauszubekommen, oder zu übertragen! Wenn ich herausfalle, komme ich bei keiner KV mehr unter. Ähnlich verhält es sich bei meiner beruflichen Möglichkeit. Zur Zeit sehe ich aufgrund meiner gesundheitlichen Themen und der Arbeitsmarktsituation nur in der Selbstständigkeit eine Chance. Das ist auch die Sichtweise meiner Therapeuten.
Um in die Selbstständigkeit zu kommen, benötige ich finanzielle Mittel, welche die Düsseldorfer Tabelle übersteigen. Zudem dass die private KV hier auch berücksichtigt werden sollte - ich habe zum NORMALFALL schon viel höhere Ausgaben! Mein Gesundheitszustand mit den Langzeitfolgen erfordert höhere Ausgaben (Ernährung, Therapien, Fortbewegung, etc.)
So wie ich es bislang verstanden habe, ist in meinem Fall keine konkrete Vorgehensweise, kein Amt, kein Verband, etc. zuständig. Hier bleibt mir im Extremfall der Harz IV - Weg, spätestens ab dem 60-ten Lebensjahr - oder?? Und die Signal kann meine Altersrückstellungen dann selbst verplanen, wenn ich keine Beiträge mehr bezahlen kann werde ich gekündigt. Habe zur Zeit auch einen Kredit mit 218,- monatlich zu begleichen, welcher mich die nächsten Jahre auch "begleitet".

Ich möchte jetzt nicht meine Probleme ihnen auflasten, ich bin jedoch über die Düsseldorfer Tabelle im Internet auf justanswer gestoßen, weil ich gemeint hatte, dass dieses Portal entsprechend, wie sie bewerben, kompetent ist.
Es könnte jedoch auch sein, dass ich wirklich ein Sonderfall "zur Inkarnationsbeschleunigung" bin.
Vielleicht können Sie mir mit dem jetzigen Kenntnisstand doch noch eine Empfehlung machen, vielleicht war auch einer Ihrer Kollegen in einen ähnlichen Fall involviert. Zunächst danke für Ihre Bemühungen.

Mit freundlichem Gruß,

Dieter Schall

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich möchte Sie bitten, meine Antworten zu akzeptieren, bevor ich auf weitere Fragen näher eingehen kann.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich möchte Sie bitten, sich noch bis zum 7.10.10, also diese Woche Donnerstag zu gedulden.
Die Informationen, welche ich bislang erhalten habe, bringen mich nicht weiter. Am Donnerstag Vormittag habe ich einen Termin in dieser Sache und ich informiere Sie am Donnerstag Nachmittag über die Situation. Ich werde Sie bei weiterführender Information auf jeden Fall bezahlen. Unter: http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?topic_id=63683& ,haben Sie einen Fall, finde ich, gut begleitet. Stellt sich mein Fall komplizierter dar, bzw. gibt es wirklich keine klare Vorgehensweise?
Bis Donnerstag Nachmittag. Mit freundlichem Gruß aus dem Allgäu, Dieter Schall
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich erwarte Ihre Meldung dann gern am Donnerstag.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht