So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.

Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16814
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Abend,meine Name ist Michel 33 Jahre,ich habe folgendes

Kundenfrage

Guten Abend,meine Name ist Michel 33 Jahre,ich habe folgendes Problem,ich habe mit meiner Verlobten 21 Jahre,2 Kinder.Der Junge lebt seit 3 in Pflege,aufgrund einer Kindeswohlgef.seitens der Mutter.Unsere Tochter ist fast 1 Jahr,wir haben gem.Sorgerecht und arbeiten mit dem Jugendamt zusammen,hinzu kommt das meine Verlobte in Ausbild.ist und ich auf das Kind aufpasse und mich um alles kümmere und alles erledige was anfällt,also alles.Wir haben sehr oft streit,weil sie sich in keinsterweise beteiligt am Haushalt oder sonstiges,was dem Jugendamt,meinem Bewährungshelfer ,sowie Freiwilligen Betreuern der Diakonie bekannt ist,weil wir mehrfach gespräche hatten.Bei jedem Gespräch raümt Sie ein,das Sie kein Bock darauf hat,kein Bock darauf und das geht nachweislich seit 4 Jahren.Man hat Sie mehrfach ermahnt das es so nicht weiter geht,Sie sieht es auch ein,macht aber nichts.Ich habe somit den ganzen Stress mit dem Kind,dem Haushalt,Schulden,Gericht,etc.auch Ihre Sachen.Ich habe ihr mehrfach mit rauswurf gedroht,selbst das einlenken durch die Hebamme,uns zusammen zu raufen und die Arbeiten zu teilen,war nicht von langer dauer.Da ich unter enormen Stress stehe und meine Verlobte sich jedesmal vor der Verantwortung drückt,hatte ich in der letzten Zeit einige Nervenzusammenbrüche,welche im Verlauf in Wut wechselte,wobei mir die Hand ausrutschte und ich so Fertig war,das auch mein Kind einiges mitbekommen hat.Ich habe darüber mit Freunden gesprochen,also nicht gemeldet,Sie versprach daraufhin Besserung.Da sich die Streits haüften,habe ich Sie oft angefleht mir doch endlich zu Helfen,ohne erfolg.Die letzte Aktion endete da mit ,das ich mich einweisen lassen wollte,Sie es aber nicht wollte,weil Sie nicht alleine sein will und es auch nicht bewälltigt bekommt.Diese Problem hatten wir schon mit unserem Sohn ,sie lebte im Mutterkind-Haus und hat komplet gepatzt,da Sie zu keiner Kooperation bereit war.Sie kümmert sich auch nur wiederwillig ums Kind,weil es ihr auch oft zu Stressig ist.Der letzte Vorfall war am Montag,ich habe alle Sachen wild ins Schlafzimmer geworfen,nebst Aschenbecher ins Bett.Sie hat lediglich ein paar Stümmel aus dem Bett entfernt und Sie eine Woche mit Kind ins versifte Bett gelegt,es hat sie nicht Belastet.Ich habe gehofft Sie so doch zu mehr Mitarbeit zu bewegen,ohne erfolg.Am Samstag habe ich noch mal gemeckert,wenn ich wieder kommen ist das Kind weg,weil es wieder Anstrengent war.Woraufhin Sie meinete,weils Kind knatschte,wenn Papa weg is gehen wir was raus,raümen auf und dann Baden und Bett.Ich bin daraufhin aus der Whg.und war eigentlich freudig und hatte eingeplannt,den So.den Rest zu erledigen.Als ich wieder kam wa Sie weg,mit der Begründung,jetzt haste deine Ruhe.Sie ist mit Sack und Pack zu Ihrer Mutter,der Sie dann Auftischte Sie hätte Angst vor mir,ich Schlage Sie und das Kind,worauf die Mutter wieder angepisst war,sie teilte mir mit das Jenny nicht wieder kommt und das Sie das Kind behält und man alles dem Jugendamt mitteilen wolle,worauf ich einstimmte.Jetzt ist es aber so ,das ich in Harz fahren soll,sie das Kind alleine erziehen will,mit Hilfe der Mutter,anzumerken ist,das man Ihr dieses keinewegs zu traue,aufgrund der Vorherigen Geschenisse im Mutterkind-Haus(Kein Tagesablauf,Gleichgültigkeit was angelegenheiten mit kind angeht.Ihre Mutter ist Nervlich auch nicht oben,das Sie mit den Jüngeren Geschwistern schon Überfordert ist,was Aktenkundig beim Juamt ist.In der ganzen Zeit bin ich immer für Betreuung gewesen und jede Hilfe dankbar,was das Juamt ebenso sieht,da man mich trotz Vorgeschichte alleine mit Kind lässt,bis auf die Hebamme die alle 4 Wochen kommt.Da meine Verlobte es auch nicht so mit der Wahrheit hat,will ich einen Schluss strich.Wir haben heute Telefoniert,woraufhin Sie zugab,abgehauen zu sein,weil Sie wiedermal kein Bock hat,was eine Bekannte mitbekam.die ich zur Beruhigung dabei hatte,da Sie Ihrer Mutter wieder mal nur die Halbe Wahrheit gesagt hatte,bin ich der Doofe.Mir wird nun zur Strafe das Kind vorenthalten,trotz Sorgerecht,mit der Begründung ich schlage sie ja,das was Ihre Tochter gemacht hat ,ist Ihr egal,sie kapiert auch nicht,das Sie genauso wie ich von Ihrer Tochter in die Pfanne gehauen wird.Sie hat in der Vergangenheit mehrfach solche Aktionen gestartet,abhauen und begrüneden ich habe Angst,aber dann wieder nach Hause kommen wenn es wieder Ruhig ist,die ist ebenfalls Aktenkundig.Sie klang während des Telefonates zeigte sie auch wieder reuhe,bis ihre Mutter hinzu kam,die jetzt mit allen Mitteln dafür sorgen will ,das Schluss ist,anzumerken ist,das Sie schnell beeinfluss bar ist,da Ihre Mutter mehr Terror macht und aufgebrachter ist.Das sie ja Freiwillig im Haushalt verweilte.Da ich eingestehe das Fehler da sind und bis jetzt auch alles alleine machen durfte,ist die Frage ob Sie das Kind kriegt,bei null bock,oder es doch bei mir bleiben darf,mit Vollzeitpflege.Sie hat auch keinen Job mehr,die Whg laüft auf mich und das Kind,da ihr Geld ja jetzt wegfällt.Danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Beantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemessene Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemeingehalte Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblicks über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.


Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Aufgrund der von Ihnen geschilderten Situation ist es vielleicht tatsächlich besser, wenn Sie sich erst einmal trennen oder aber alternativ eine Paarberatung aufsuchen und entschieden daran arbeiten, etwas zu verändern.

Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass Ihre Freundin zusammen mit Ihrem Kind die Wohnung verlassen hat und Ihre Freundin offensichtlich mit der Kinderbetreuung nachweislich überfordert ist, sollten Sie beim örtlichen Familiengericht einen Eilantrag auf Übertragung des alleinigen Aufenthaltsbestimmungsrechtes für Ihr Kind beantragen. Aufgrund der bisherigen Betreuungssituation und mit der Unterstützung des Jugendamtes sollte dies ohne weiteres möglich sein, wenn Sie auch künftig die Unterstützung des Jugendamtes in Anspruch nehmen.

Wenn Sie die Betreuung Ihres Kindes alleine nicht übernehmen wollen, steht Ihnen auf jeden Fall ein regelmäßiger Umgang mit Ihrem Kind zu. Sollte Ihnen dieser verweigert werden, besteht ebenfalls die Möglichkeit, das Umgangsrecht gerichtlich durchzusetzen.

Ich empfehle Ihnen daher dringend, sich vor Ort einen Fachanwalt für Familienrecht zu suchen, der dann die entsprechenden Anträge bei Gericht für Sie einreichen kann. Haben Sie keine Angst vor den Kosten, Sie können hierfür Verfahrenskostenhilfe beantragen.


Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da das Jugendamt mir ja ohne weiteres genehmigt hat,die Hauptversorgung zu Übernehmen,dürfte das dann gehen,wenn ich mich mit Betreuung und nem Vormund dazu bereit erkläre und parallel noch was Ambulantes mache,mit Unterkunft bei meiner Familie,wäre das dann tragbar?Weil seitens des Jugendamtes,aller anderen Betreuer,ist meine Ex-Freundin garnicht in der Lage dazu,weil sie die Reife und das denken nicht hat und auch nachweislich auf nix Bock hat und Sie ja nun auch Obdachlos und Arbeitslos ist,weil Sie heute endgültig Abgebrochen hat(3Monate Alg 2Sperre)Also nur noch diesen Monat vollen Lohn hat und die Mutter auch beim Jugendamt Aktenkundig ist,wegen Überforderung und der Aussage meiner Ex,das Sie vielleicht 2-3std.klar kommt,weil Sie auch Ambulante Therapie wegen dem Stress mit ihren Kinder,muss das Kind dann in einer 2zkb whg bleiben,ohne bett und alles?hinzu kommt das meine ex durch unbelehrbarkeit das Sorgerecht und alles entzogen bekommen hat,weil sie selbst in betreuung nicht in der lage war,für das kind zu sorgen,und wie gesagt das jugendamt auch ohne weiterers allem bisherigem zugestimmt hat,eigentlich gehen,da ich ja nachweislich immer bereit für hilfe war und bin,sogar will und auch schon einiges an freiwilligen sitzungen durch habe ,stehen die chancen net gut ,das meine tochter da raus kann?Tausend dank
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie sollten auf jeden Fall schnell handeln und sofort beim Jugendamt vorsprechen. Hierneben sollten Sie unbedingt einen Anwalt mit Ihrer Vertretung beauftragen. Die Chancen stehen durchaus gut, dass Sie Ihr Kind weiterhin unter Zuhilfenahme des Jugendamtes und dem Betreuer betreuen können.
Zeit ist der wichtigste Faktor. Ich empfehle Ihnen daher die notwendigen Schritte kurzfristig einzuleiten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16814
Erfahrung: selbständiger Rechtsanwalt
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bei einem monatlichen Netto Einkommen,was sich wie folgt zusammen setzt und dem Vermerk das von meinem Alg 2 Satz,das Kindergeld meiner Tochter abgezogen wird.

Fahrkartengeld 260,00
BAB 569,00
ALG 2 200,00
Kindergeld 384,00
Elterngeld 300,00

Gesamt 17 13,00


Der aktuelle Satz ALG 2 liegt bei 370,00 bei alleinstehenden,ist es rechtens das sie mich mit 300,00 abstellt?Da ich auch Schulden Regulieren muss,blieben mir 141,00 zum Leben oder muss Sie mehr zahlen ,da ich die Auszeit ja nehmen musste?Danke
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da Sie nicht miteinander verheiratet sind, haben Sie Anspruch auf Ihren Regelbedarf zzgl. der vom Amt übernommenen Wohnkosten. Kindesunterhalt können Sie erst geltend machen, wenn der Aufenthalt Ihres gemeinsamen Kindes geklärt ist.
Sollte Ihre Leistungen von der ARGE auf ein Konto der Ex-Freundin gezahlt werden müssen Sie unbedingt ganz kurzfristig dies morgen bei der ARGE ändern lassen.

MFG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie verhält sich das mit den gemeinsamen Güter ,wie Tv ,Pc,Trockner etc.,da diese Teile vom gemeinsamen Geld angeschafft wurden?Wenn keine Einigung besteht.Danke
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Schwierig. Sie müssen sich hier verständigen. Bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften gibt es kein Hausratsverfahren. Jeder kann die Gegenstände behalten, die er erworben hat. Ansonsten müssen Sie sich verständigen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht