So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine Freundin ist seit 11/2009 geschieden, hat 3 erwachsene

Kundenfrage

Meine Freundin ist seit 11/2009 geschieden, hat 3 erwachsene Kinder und einen 8-jährigen Sohn. Durch die harte Ehe erkrankte sie u.a. an Depressionen (Beginn Reha 19.10.2010). Der Exmann lebt noch in Hessen, lebt von ALG II, trinkt und nimmt Drogen. Sorgerecht haben noch beide.
Da der Sohn verständlicherweise nicht beim Vater bleiben konnte, haben wir ihn nach 26624 Moorhusen mitgenommen. Hier wurde allerdings das Jugendamt (durch Mitteilung von Hessen) auf die Vorgänge aufmerksam. Meine Feundin wurde vorgeladen (ich nahm ebenfalls teil) und wurde wegen ihrer Depressionen dazu aufgefordert, das Kind über das Jugendamt in Pflege zu geben. Ansonsten würde man ihr per Beschluss entziehen. Einwendungen meinerseits, selbst Vater einer 15-jährigen Tochter und Finanzbeamter in Norden, den Jungen bei mir mit Unterstützung einer befreundeten Tagesmutter zu betreuen, wurden wehement abgelehnt. Damit abgefunden kam das Kind in Pflege. Das Verhältnis zu der Pflegemutter war sehr gut und hat Mutter undKind sehr gut getan. Da die Pflege auf einige Monate angelegt wurde, wurde das Kind von der Schule in Moorhusen abgemeldet und in Berumbur wieder angemeldet (wegen kürzerer Wege, auch verständlich). Nach nicht mal einem Monat wurde das Kind plötzlich in eine andere Pflegefamilie in Norden gegeben, natürlich wieder verbunden mit einem Schulwechsel. Als wir das Jugendamt daraufhin ansprachen, hieß es plötzlich, meine Freundin hätte darum gebeten, das Kind in Pflege zu geben und sie wäre über alles informiert gewesen. Dies stimmt so nicht, kann aber unsererseits nicht widerlegt werden, da keinerlei Protokolle über die Gespräche geführt wurden. Mittlerweile wird der Junge in der Pflegefamilie aggressiv und die schulischen Leistungen lassen nach. Dementsprechend zweifeln wir an der Richtigkeit dieser Entscheidung. Da wir in Kürze noch einen kleinen Urlaub in Hessen machen wollen, haben wir angesprochen, ob wir mit dem Kind den Vater besuchen könnten. Uns wurde mitgeteilt, für den Fall, dass sich der Vater entscheidet, das Kind zu behalten, keine rechtlichen Möglichkeiten bestehen, ihn daran zu hindern. Da fragen wir uns natürlich, warum man in solch einem Fall nichts machen kann, aber meiner Freundin, die sich nachweislich um alles kümmert und tut, das Kind so nehmen kann. Zudem kam jetzt ein Anruf des Jugenamts, dass in der kommenden Woche ein Hilfeplangespräch stattfindet, um die Rückführung des Kundes zu besprechen. Wenn das alles so geplant war, warum musste das Kind nach Norden umziehen (jetzt gerade mal ca. 4 Wochen). Eigentlich möchte man bei Jugendamt gerne "auf den Tisch hauen", wissen aber sehr wenig über die entsprechenden Rechte. Können Sie uns einen Rat geben?
MfG H. Klaaßen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Bei ordnungsgemäßer Bearbeitung der Pflege werden regelmäßige Pflegeprotokolle erstellt.

Sie können eine Dienstaufsichtsbeschwerde einleiten und einen Antrag auf Rückführung stellen ggf. muss dies dann auch gerichtlich erfolgen.

Darüber hinaus muss das Aufenthaltsbestimmungsrecht noch zwischen den Eltern geklärt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schwerin,

Sie werden verstehen, dass ich als Beamter schon über eine Beschwerde nachgedacht habe. Protokolle wurden von uns angefordert, haben aber keine erhalten. Insofern hilft mir Ihre Antwort - gerade im Hinblick auf das bevorstehende Hilfeplangespräch - bedauerlicherweise nicht weiter.

Sie werden verstehen, dass ich unter diesen Umständen die Anzahlung stornieren werden.

MfG

H. Klaaßen

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie können gern Nachfragen zur Verdeutlichung der Problematik stellen.

Vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das Problem ist, dass wir im Zusammenhang mit dem Jugendamt zu wenig über unsere Rechte und Pflichten wissen. Uns geht es u.a. darum, in wieweit wir Einfluss auf die Entscheidungen des Jugendamts haben. Könnten wir die Pflege beenden lassen? Welche Auswirkungen hätte das? In unseren Augen kann die Entscheidung des Amts, das Kind innerhalb weniger Monate so hin und herzuschieben nicht im Wohl des Kindes liegen. Andererseits wurde meine Freundin per Gerichtsbeschluss zur alleinigen Kindergeldberechtigten bestimmt, aber falls sich der Vater das Kind holen sollte, kann keiner etwas machen? Mir fehlt da etwas das Verständnis.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
In erster Linie geht es um das Kindeswohl, da ist auch das Jugendamt gebunden und muss seine Entscheidungen entsprechend treffen.

Hier haben Sie das Recht, in die Entscheidungen einbezogen, regelmäßig informiert und insbesondere bei Eingriffen vorher angehört zu werden.

Dagegen steht aber auch Ihre Pflicht zur Information an das Jugendamt und Mithilfe.

Im vorliegenden Fall steht demnächst das Hilfeplangespräch an, in dessen Rahmen auch darüber gesprochen werden sollte, die Hilfe / Pflege enden zu lassen.

Soweit das Kindeswohl nachweislich nicht gefährdet ist, steht dem auch nichts entgegen, wenn das Kind bei Ihnen lebt - soweit dies das Ziel ist.

Soweit man allein mit dem Jugendamt nicht voran kommt, muss über das Familiengericht eine entsprechende Entscheidung herbeigeführt werden.
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung: Rechtsanwalt
raschwerin und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für die Antwort, die hilft mir schon mehr weiter.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern, alles Gute.

Bitte bewerten und akzeptieren Sie noch meine Antworten.

Danke.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht