So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, ich war bis Dezember 2009 mit einer Frau (Peggy Walde)

Kundenfrage

Hallo,

ich war bis Dezember 2009 mit einer Frau (Peggy Walde) zusammen, welche schon ein Kind hat, was am 15.05.2010 drei geworden ist. Wir waren insgesamt 23 Monate zusammen und wir haben 27 Monate zusammen gelebt. Für die Kleine bin ich der Papa und sie liebt mich auch über alles und ich sie natürlich auch. Nach der Trennung hatten wir uns drauf geeinigt, dass ich der Papa von Janine bleibe und hab sie auch immer regelmäßig gesehen und bekommen (auch übers Wochenende) aber seit 4,5 Wochen bekomme ich sie nicht mehr und sie will sie mir auch nicht geben, obwohl ich eine sehr wichtige Bezugsperson für die Kleine bin und mich immer um die kleine gekümmert habe.

Was kann ich jetzt machen? Muss ich mir einen Anwalt nehmen oder gibt’s noch eine andere Möglichkeit, dass ich die Kleine sehen kann?

Im Internet hab ich den § 1685 Umgang des Kindes mit anderen Bezugspersonen gefunden.

Ich bitte um schnelle Hilfe, da diese Frau absolut nicht einlenkt und ich aber die kleine sehen will!!

Mit freundlichen Grüßen
XXXXX XXXXXckefett
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Beantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemesse Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemeingehalte Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblick über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Sie haben schon richtig recherchiert. Der von Ihnen benannte Paragraf räumt auch nicht mit dem Kind verwandten eine Kotakt- und Umgangsrecht ein, soweit eine im Sinne des Kindeswohls eine erhaltenswürdige emotionale Bindung bereits bestanden hat.

Sie sollten umgehend eines Anwaltes und zwar eines Fachanwaltes für Familienrecht zu Raten ziehen, damit eine Eilantrag beim Gericht gestellt werden kann. Weitere Unterbindungen des Kontaktes sind nicht hinnehmbar. Es besteht die Gefahr der Entfremdung, der entgegengewirkt werden muss.

Setzen Sie sich parallel auch mit dem Jugendamt in Verbindung, damit dieses hier vermittelnd tätig werden kann.




Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage ?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn Sie keine weitere Nachfrage haben, darf ich Sie bitte, Ihre Frage hier durch Akzeptieren meiner Antwort zu schließen. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld anklicken. Vielen Dank!
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren! Vielen Dank!
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

da Sie meine Erinnerung gelesen haben, stellt sich mir die Frage, ob es ein Problem mit der Akzeptanz meiner Antwort gibt? Sie haben keinerlei Nachfrage gestellt, auf die ich hätte eingehen können, so dass ich davon ausgehe, dass Ihre Frage umfassend beantwortet wurde. Von daher darf ich Sie nochmals daran erinnern, Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort zu schließen. Sie Akzeptieren dadurch, dass Sie auf das grüne Feld klicken. Vielen Dank!
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

da Sie meine Erinnerung gelesen haben, stellt sich mir die Frage, ob es ein Problem mit der Akzeptanz meiner Antwort gibt? Sie haben keinerlei Nachfrage gestellt, auf die ich hätte eingehen können, so dass ich davon ausgehe, dass Ihre Frage umfassend beantwortet wurde. Von daher darf ich Sie nochmals daran erinnern, Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort zu schließen. Sie Akzeptieren dadurch, dass Sie auf das grüne Feld klicken. Vielen Dank!