So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Dipom Jurist
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

meine tochter 16 jahre ist ohne einverst ndnis zum freund weggelaufen

Kundenfrage

meine tochter 16 jahre ist ohne einverständnis zum freund weggelaufen und wohnt dort jetzt ,freund schlägt sie lehre hat sie aufgegeben mich (mutter) und vater bei polizei angezeigt wegen misshandlung gott sei dank fallen gelassen ,polizei jugendamt meinen ich habe kein recht über meine tochter mehr aber sie ist erst 16 jahre
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:



Die Polizei und das Jugendamt sind hier definitiv im Unrecht.

Da Ihre Tochter nämlich noch nicht volljährig ist, haben sie auch noch das elterliche Sorgerecht. Dieses umfasst natürlich sich einerseits um ihre Tochter zu kümmern, beinhaltet aber andererseits auch das so genannte Aufenthaltsbestimmungsrecht.



Das Aufenthaltsbestimmungsrecht gibt den sorgerechtsberechtigten Eltern das Recht, grundsätzlich über den Aufenthaltsort des Kindes zu bestimmen.



Ihre Tochter darf also nur unter zwei Voraussetzungen bei ihrem Freund leben. Entweder die Eltern stimmen zu, oder aufgrund eines Gerichtsurteils oder Gerichtsbeschlusses wird bestimmt, dass die Tochter auch ohne oder gegen den Willen der Eltern bei dem Freund leben darf. Da diese Voraussetzungen hier offensichtlich nicht vorliegen kann mit ihrer Tochter rechtswidrig.

Es geht natürlich nicht darum mit ihrer Tochter zu streiten, sondern diesem Zustand ein Ende zu setzen.



Sie sollten in Erwägung ziehen, Strafanzeige gegen den Freund zu erstatten, unter anderem wegen Körperverletzung und Nötigung. Hier sind sie als Eltern antragsberechtigt, da Ihr Kind noch nicht volljährig ist.



Zusätzlich würde sich empfehlen einen im Familienrecht erfahrenen Kollegen vor Ort zurate zu ziehen und den Zustands gegebenenfalls gerichtlich, beispielsweise im Wege einer einstweiligen Verfügung gegen den Freund ihrer Tochter, zu beenden.



Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.





Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]

Fax.0471/140244