So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26348
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Abend. Zur Situation Mein Bruder ist verstorben. Er

Kundenfrage

Guten Abend.
Zur Situation: Mein Bruder ist verstorben. Er hat einen Adoptivsohn. (Inzwischen verheiratet, 2 Kinder)
Es lebt noch meine Mutter.
Meine Frage 1): Wie ist prozentual die Erbmasse (ohne Testamentvorlage) aufzuteilen ?

Meine Mutter hat ihre Wohnung zu 3/4 an meinen Bruder notariell überschrieben, 1/4 an mich.
Der Wunsch meiner Mutter: Völlige Wohnungsübernahme durch mich, damit nach meinem Tod die Kinder 100 % übernehmen können.
Meine Frage 2): Wie kann diesem Wunsche entsprochen werden ? (z.B. durch Verzichtserklärung des Adoptivsohnes?)

Freundliche Grüsse
Norbert Czymmek
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit Ihr Bruder einen (Adoptiv-)sohn hat, ist dieser Erbe erster Ordnung, § 1924 BGB. Als Erbe erster Ordnung verdrängt der Sohn die Erben höherre Ordnung also Ihre Mutter und Sie (Erben zweiter Ordnung). Soweit die Frau Ihres Bruders nicht mehr lebt und Ihr Bruder sonst keine weiteren Kinder hat, ist der Adopivsohn der Alleinerbe.

Soweit der Adoptivsohn auf sein Erbe auf sein Erbe ausschlägt, so werden seine Kinder nach § 1953 II BGB Erben Ihres Bruders. Soweit die Kinder minderjährig sind, bedarf es der Genehmigung des Familiengerichts sollten auch die Kinder die ausschlagen. Da den Kindern durch die Ausschlagung ein erheblicher Vermögenswert verloren geht, wird das Familiengericht voraussichtlich nicht zustimmen.

Der einzige Weg Ihnen die Wohnung zukommen zu lassen, kann daher nur durch einen Vertrag zwischen Ihnen und dem Adoptivsohn erfolgen. Dies kann ein Kaufvertrag sein, ein Schenkungsvertrag oder auch ein Erbvertrag. Bei einer erbrechtlichen Verfügung müssen Sie jedoch den Pflichtteil von Frau und Kind beachten. So dass sich eine Regelung durch Kauf oder Schenkung anbieten würde.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die rasche Antwort
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte gern geschehen und noch einen schönen Abend!


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht