So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15718
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag, hier ist Katharina Micheel 21 Jahre alt. Ich habe

Kundenfrage

Guten Tag, hier ist Katharina Micheel 21 Jahre alt. Ich habe am 5.8.10 eine süsse Tochter bekommen, aber leider wurde sie an den gleichen Tag in die Kinderklinik verlegt weil sie eine Infektion hatte. Als ich entlassen worden bin habe ich sie in der Klinik jeden Tag mit meinem Freund 23 Jahre, besucht und auch dort gestillt. Als Anna-Lena so heisst sie, entlassen worden ist, kamen wir Beide in einem Mutter Kind Heim wo ich widerrum nicht lange drin war, da mir das Umfeld nicht passte, bin auch vom Anfang an da freweilllig reingegangen, was ich auch irgendwie jetzt total bereue, da meine Tochter leider in Obhut vom Jugendamt genommen worden musste und jetzt sind wir wieder getrennt! Ist ein scheiss Gefühl für mich :(. Einen Anwalt habe ich auch schon und mit dem Jugendamt vor Ort bin ich auch in Verbindung. Ich möchte einfach nur dass ich meine Tochter wiederbekomme. Das Jugendamt hat gesagt ich wäre angeblich überfordert und das ich halt so eine Einrichtung brauche, was überhaupt gar nicht stimmt. Ist ja auch mein erstes Kind ich will einfach nur das ich mein Kind wiederhabe, ich habe nichts getan habe auch keinerlei Schwierigkeiten oder sonst was und das Jugendamt kennt mich doch gar nicht! Wiso denken die denn so negativ über mich. So zu meinen Entschluss ist es gekommen,dass ich vor s Gericht gehe und um meine Tochter kämpfe aber ich habe totale Angst, dass der Richter sagt ich würde sie nicht bekommen. Ich weiss nicht was ich machen soll ich bin total fertig und würde echt am liebsten aufgeben aber mein Freund sagt immer wieder ich würde sie wiederbekommen, weil bei mir nichts vorliegt und der Richter mir eigentlich eine >Chance geben müsste. Das ist echt ein scheiss Gefühl von meiner Tochter getrennt zusein. Haben sie denn einen Rat? Was würde es für Gründe geben, wenn mir meine Tochter nicht zugesprochen wird?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Micheel,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Das hat man sehr häufig, dass die Frauen die Mutter-Kind-Heime verlassen, weil sie sich dort nicht wohl fühlen, weil sie sich dort beobachtet fühlen, oder weil der Tagesablauf einfach zu steng ist.

Erst neulich hatte ich so einen Fall, da hat es die Mutter einfach nicht merh ausgehalten...

Höchstwahrscheinlich hat man von dort auch an das Jugendamt berichtet, dass Sie angeblich überfordert sind, so dass das jetzt im Jugendamtbericht steht.

Da Sie einen Anwalt haben, nehme ich auch an, dass Sie der Inobhutnahme widersprochen haben , weswegen jetzt auch bald eine Verhandlung vor dem Familiengericht ansteht.

Meiner Erfahrung nach wollen die Familiengerichte in solchen Verfahren vor allem eines sehen, nömlich dass die Mütter zur Einsicht gekommen sind und an dem, was ihnen das Jugendamt vorgeworfen hat, arbeiten wollen.

Wenn bei Ihnen der Vorwurf lautet, dass Sie überfordert sind, dann ist es das Beste Sie sehen zu, dass Sie sozialpädagogische Familienhilfe beantragen ( das ist ziemlich häufig)) oder aber, dass Ihnen Ihre Mutter oder Tante etc.helfend zur Seite steht.

Es wäre gut, wenn Sie dem Gericht so eine Person präsentieren könnten.

Sie müssen auch zusehen, dass die Wohnsituation passt.

Das positve an einem Mutter-Kind Heim aus Sicht der Gerichte und Jugendämter ist natürlich dass dort Sie und ihr Kind unter ständiger Beobachtung stehen.

Sie müssen zusehen, dass Sie bei sich zuhause eine Stuation schaffen, die dem möglichst nahe kommt ,eben durch die von mir oben genannten Maßnahmen.

Wie die Gerichte entscheiden, hängt auch sehr von dem Eindruck ab, den man von ihnen hat, also sich zum Gerichtstermin entsprechend kleiden.

Auch würde ich Ihnen empfehlen, super- nett zu den Leuten vm Jugendamt zu sein udn sich einsichtig zu zeigen.

Sie dürfen eines nicht vergessen: Sie sind die Mutter und Ihr Kind braucht Sie mehr als jeden anderen Menschen.


Ich wünsche Ihnen viel Glück!


Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte, folgendes zu beachten:

Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Bedingung, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung und eine rasche Akzeptierung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Sie akzeptieren diese Antwort, indem Sie auf den grünen Button klicken.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Okay ja mein Freund hat heute mit dem Jugendamt nocheinmal gesprochen, und ich habe das Gefühl, das dass Jugendamt irgendwie ohne das Gericht klären möchten mit mir. Wir wollten uns nocheinmal mit dem Jugendamt Bielefeld und sogar mit dem Jugendamt Gütersloh zusammensetzen um eine Lösung zu finden, entweder das ich in eine Mutter Kind Einrichtung komme, aber die haben es ja verstanden das ich nicht mehr reingehen möchte, oder dass ich mein Kind mein Vater und seine Ehegattin es gebe, aber ich möchte beides nicht. Soll ich denn nocheinmal drauf ansprechen dass ich vor s Gericht gehen möchte? Und wie kann ich es am besten klären warum ich vor sgericht gehen möchte. Ich möchte doch nur das meine süsse kleine Maus wieder bei mir ist mit einer Familienhilfe aber das sieht das Jugendamt nicht ein, ich verstehe es echt nicht bei mir liegt gar nichts vor, ich habe auch nichts getan oder so und die stellen mich da als wäre ich eine Gefährdung für mein eigenes Kind. Ne mir ich habe von anfang an unterschrieben weil ich ja eh keine wahl hatte und ich das jugendamt verstehen kann unterschrieben dass mein kind in einer obhut kommt.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Micheel,


Sie brauchen es nicht zu rechtfertigen, dass Sie vor das Familiengericht gehen wollen, um Ihr Kind wiederzbekommen Das ist selbstverständlich.

Auch ich würde Ihnn zunächst raten, sich noch einmal mit dem Jugendamt zusammenzusetzen und sich kooerativ zu zeigen.

Vor allem lesen Sie sich den Jugendamtsbericht genau durch, was man Ihnen ganz konkret vorwirft und versuchen Sie das entweder zu widerlegen, oder sich entsprechend einsichtig zu zeigen und sich zu bessern.

Die Familiengerichte sind übrigens oft anderer Auffassung als die Jugendämter. Haben Sie bei sich am Ort einen Kinderschutzbund ? Auch dort wird manchmal Familienhilfe geleistet.

Notfalls sind Kinder bei den Großeltern immer noch besser aufgehoben, als bei Fremden, weshalb auch sehr oft die Kinder vorübergehend zu den Großeltern gegeben werden.

Ich würde Ihnen empfehlen, um Ihr Kind zu kämpfen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und würde Sie höflich bitten, diese Antwort zu akzeptieren.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht

Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15718
Erfahrung: Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Micheel,

danke fürs Akzeptieren, viel Glück und Ihnen und Ihrem Kind alles Gute.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht

Verändert von Claudia MarieSchiessl am 07.09.2010 um 15:06 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo ich bin es nochmal, ich wollte nur nocheinmal wissen, wie das bei den anderen Müttern so ist was man in den Medien hört, dass teilweise echt Rabeneltern gibt s, die ihre Kinder sogar darunter auch Säuglinge misshandelt haben, bei denen ist der Fall doch anders und da wird es sofort weggenommen oder? Ich denke ma schon das es so ist.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

ja das ist so.Manchmal bleiben so Mißhandlungen auch jahrelang unbemerkt.

Wenn es aber aufkommt, dann haben diese Frauen kaum noch eine Chance , Ihre kinder behalten zu dürfen, anders als Sie .

Ihr Fall liegt anders und die Familiengerichte zeigen sich teilweise wirklich recht elternfreundlich, wenn man ihnen zeigt, dass man ZB eingesehen hat, etwas falsch gemacht zu haben.

Sie sollten jede Chance, die Sie haben nutzen !!!!



Alles Gute


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht







Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht