So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26584
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

hallo, meineTochter ist vollj hrig und hat die Lehrzeit mit

Kundenfrage

hallo, meineTochter ist volljährig und hat die Lehrzeit mit Abschluss bestanden.
auch lebt sie mit ihrem Freund zusammen, mit dem sie ein Kind hat

muß ich noch Unterhalt zahlen ?

mfg
Dobmann
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sie haben bislang Ausbildungsunterhalt geleistet. Der Ausbildungsunterhalt endet mit dem Abschluss der Lehrzeit, so dass Sie Ihrer Tochter aus diesem Unterhaltstatbestand nicht mehr unterhaltspflichtig sind.

Vorrangig unterhaltspflichtig ist nunmehr der Kindsvater, der Ihrer Tochter Betreuungsunterhalt schuldet. Der Kindsvater ist daher zunächst auf Unterhalt in Anspruch zu nehmen. Arbeitet er nicht, so ist ihm ein fiktives Einkommen anzurechnen.

Soweit der Kindsvater nicht leistungsfähig ist, ihm kein fiktives Einkommen angerechnet werden kann und Ihre Tochter aufgrund des Kindes nicht in der Lage ist, sich selbst zu unterhalten, kann eine Unterhaltspflicht wieder aufleben, § 1601 BGB.

Der sog. Verwandtenunterhalt, also der Unterhaltsanspruch Ihrer Tochter gegen die beiden Elternteile besteht grundsätzlich lebenslänglich. Allerdings haften Sie nachrangig und nur im Rahmen Ihrer Leistungsfähigkeit.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht

RASchiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht

Verändert von RASchiessl am 30.08.2010 um 07:36 Uhr EST