So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.

RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 7690
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

ES geht um das Sorgerecht f r meinen Enkel. Da ich auch schon

Kundenfrage

ES geht um das Sorgerecht für meinen Enkel. Da ich auch schon bei einem Rechtsanwalt war und ich das Gefühl habe das er nichts macht. Wir hatten auch schon einen Termin beim Gericht. Meine Tochter Kümmert sich nicht um ihr Kind geht Lieber ihren Hoppys nach. Was kann ich tun.

Viele Grüsse Brigitte Kibler
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Frsu Kibler,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

Grundsätzlich haben die Großeltern ein Besuchsrecht. Um das Sorgerecht zu beantragen müssen die Eltern entweder ausfallen oder den Eltern muss das Sorgerecht entzogen werden. Dies erfolgt seitens des Jugendamtes nur bei gravierenden Verletzungen der Sorgeverpflichtung und Gefährdung des Kindeswohl, so dass es nicht zumutbar erscheint, das Kind bei den Eltern zu lassen.

Die Sorgerechtsentziehung stellt eine große Hürde dar. Auch die Erteilung des für die Großeltern wird nicht ohne weiteres bewilligt.

Ohne entsprechende Voraussetzungen kann das Sorge- und Aufenthaltsbestimmungsrecht den Eltern nicht entzogen werden.

Ich bedaure Ihnen keine besseren Nachrichten geben zu können.

Viele Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Dann ist es normal das der Vater des Kindes das Kind im Alter von 6 Wochen auf die Wickelkommode knallt weil er Durchfall hat und das das Kind im beisein der Mutter mit einem Messer rum läuft weil sie lieber mit dem Handy spielt und das das Kind bei 30 grad im Zimmer sitzen muss weil die Mutter lieber Fernseh schaut oder am Laptop ist oder das die Eltern des Kindes in einen 10-tägigen urlaub fahren ohne zu wissen wer sich um das Kind kümmert und das das Kind mit dem Fiebertermometer spielen darf der quecksilber enthält...

Ich könnte ihnen noch mehr schreiben aber dann sitze ich morgen noch hier

ich möchte auch nicht das sorgerecht aber wenigstens die Pflegschaft und das es meinem Enkel gut geht.

viele Grüße Brigitte Kibler

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich bitte zu berücksichtigen, dass ich mich mangels Kenntnis zu den konkreten Verhältnissen nicht äußern konnte. Ich kann Ihnen nur den Weg zeigen, wie zu verfahren ist und was zu beachten ist. Da bereits ein gerichtliches Verfahren rechtshängig ist, muss soweit die von Ihnen geschilderten Tatsachen nachweisbar dargelegt wurden seitens des Gerichtes und des Jugendamtes agiert werden.

Oder wurde der Antrag abgewiesen? Dann sollten Sie hiergegen Rechtsmittel einlegen, allerdings die Vorwürfe für das Gericht belegen können.

Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, aber ich kann Ihnen nur einen ersten Überblick verschaffen, da ich nicht so nah am Fall bin.

Ich hoffe ich konnte Ihnen gleichwohl weiterhelfen.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Muß das Jugendamt nicht esrt die Verhältnisse kontrolieren wo das Kind besser aufgehoben ist
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das Jugendamt prüft zunächst, ob das Kind bei den Eltern bleiben kann. Erst wenn hier eine weitere Betreuung durch die Eltern ausscheidet, prüft das Jugendamt eine anderweitige Unterbringungen, bei dann auch SIe zu berücksichtigen sind.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Also muss das Jugendamt die Verhältnisse kontrollieren????

Wie zum Beispiel ob es dort einen geregelten Tagesablauf hat oder ob es von einem Ort zum anderen gezogen wird ob es genügend Freiraum hat ob es gelegenheiten hat um im Garten zu spielen und ob es vielleicht ein eigenes Zimmer hat???

Aber das hat das Jugendamt in meinem FAll nicht mal geprüft das Jugendamt hat das Kind aus sicheren Verhältnissen rausgerissen ohne zu prüfen wie es dem Kind in dem anderen Haus geht.

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das Jugendamt kontrolliert zunächst die Verhältnisse bei den sorgeberechtigten Eltern. Im Anschluss wird dann entscheiden, wo das Kind untergebracht wird. Aus welchen Gründen Ihr Enkel nicht bei Ihnen untergebracht wird vermag ich nicht zu beurteilen, sprechen doch die Argumente für eine Unterbringungen bei den Großeltern.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Also muss das Jugendamt erst beide Seiten "besuchen" und kontrollieren???

 

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Geben Sie bitte nicht auf. Ich habe es schon oft erlebt, dass Kinder von den Großeltern aufgezogen werden. Die Familiengerichte sind für so etwas durchaus offen , zumal so eine Unterbringung die spätere Rückführung zu den Eltern und den Umgang mit den Eltern evtl erleichtert.

Erst letzte Woche haben wir einen solchen Fall vor Gericht verhandelt, wobei das Jugendamt zuerst dagegen war, dass das Kind zur Großmutter kommt, das Gericht dem aber nicht gefolgt ist.

Wenn Sie das Kind aufziehen möchten, wenn Sie genügend Zeit , genügend Wohnraum und auch eine Bindung zu dem Kind haben, haben Sie gute Voraussetzungen.

Allerdings ist es in solchen Fällen so, dass man die wesentlichen Teile der elterlichen Sorge auf das Jugendamt als Pfleger überträgt und das Kind dann bei den Großeltern aufwachsen darf.

Dies ist aber wichtiger als eine reine Rechtsposition wie die elterliche Sorge.

Wenn das dem Gericht vorgetragen wird, was Sie über die Eltern schreiben muss das Gericht dem von Amts wegen nachgehen.

Im Übrigen gilt das, was der Kollege bereits geschrieben hat.


Bitte beachten Sie noch folgendes:

Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Bedingung, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.


Über eine positive Bewertung und eine rasche Akzeptierung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht




Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für den ergänzenden Hinweis, der die bisherigen Ausführungen bestätigt.

Viele Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Waren ja auf dem Gericht und Haben das Vorgetragen haben aber entschieden das das kind bei den Eltern bleibt ,DasJugendamt macht nicht mal was obwohl sich schon Fremde angerufen haben muß dem Kind erst was passieren bevor man was tut . was kann ich gegen den Herrn vom Jugendamt tun wenn er nicht mal die verhältnisse nachprüft
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Legen Sie durch Ihren Anwalt gegen die Entscheidung des Gerichtes Rechtsmittel ein. Bevor Sie gegen den Mitarbeiter des Jugendamtes vorgehen, sollten Sie entsprechende Argumente noch mal schriftlich zusammenstellen und entsprechende Vorfälle dann auch bezeugen bzw. Dritte, die dies gesehen haben als Zeugen anführen. Setzen Sie eine kurze Frist für ein Tätigwerden. Senden Sie das Schreiben an den Dienststellenleiter des Jugendamtes mit dem Hinweis, dass hier Gefahr im Verzug besteht.

Denken Sie bitte noch daran die Antworten auf Ihre Fragen zu akzeptieren.

Viele Grüße


Verändert von Jason2016 am 23.08.2010 um 21:50 Uhr EST
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antworten auf Ihre Fragen zu akzeptieren.

Viele Grüße
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antworten auf Ihre Fragen zu akzeptieren.

Viele Grüße
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Warum akzeptieren Sie die ausführlichen Antworten nicht?

Bitte kümmern Sie sich um eine zeitnahes Akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antworten auf Ihre Fragen zu akzeptieren.

Viele Grüße
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bislang haben Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies umgehend nachzuholen, da erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung erbracht wird.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie keine Probleme oder Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage durch die Akzeptanz meiner Antwort ab.

Vielen Dank!



Verändert von Jason2016 am 03.09.2010 um 16:44 Uhr EST

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht