So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26891
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, meine Exfrau ist arbeitslos und bezieht Hartz IV.

Kundenfrage

Hallo,

meine Exfrau ist arbeitslos und bezieht Hartz IV. Jetzt gehen diese Unterhaltsansprüche der Ex auf die ARGE Über . Von meinem Einkommen könnte ich meiner Ex nicht den Vollen Bedarf zahlen , da ich nur 1300 Euro verdiene. Ich bin also Mangelfall.. Muss ich nun mein Vermögen in höhe von ca. 90.000 Euro einsetzten und daraus Unterhalt zahlen damit die ARGE nicht aufstocken muss?? Wir waren fast 9 Jahre verheiratet und hatten keine Kinder...

Gruß

Markus
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Beim nachehelichen Unterhalt bestimmt § 1577 III BGB ausdrücklich eine Verwertung auch des Vermögensstammes, soweit nicht einer derartigen Verwertung Billigkeitsgründe entgegenstehen oder die Verwertung unwirtschaftlich ist.

EIne Verwertung des Vermögens ist somit besipielsweise nicht vorzunehmen, wenn der Vermögensgegenstand eine von Ihnen bewohnte Immobilie ist oder wenn das Vermögen einen (teilweisen) Ersatz Ihrer Altersvorsorge darstellt.

Bei einer kinderlosen Ehe von 9 Jahren Dauer wird sich die Unterhaltspflicht zeitlich natürlich beschränken. Also grobe Faustformel für die Dauer der Unterhaltszahlung können Sie etwa 30% der Ehedauer heranziehen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt