So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15734
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Frage zum aktuellen, neuen Urteil betr. Sorgerecht In welchen

Kundenfrage

Frage zum aktuellen, neuen Urteil betr. Sorgerecht:
In welchen Fällen behält die Mutter - trotz den Antrags des Vaters auf gemeinsames Sorgerecht - das alleinige Sorgerecht. (Ausgenommen Fälle von Mißbrauch, Kriminalität, Suchterkrankungen etc, die selbsterklärend zu einem alleinigen Sorgerecht führen können). Bisher wurde in meinem Fall noch kein Antrag gestelle, aber damit ist sehr sicher zu rechnen.
Natürlich steht das Wohl der Kinder an erster Stelle, aber das geht je bekanntermaßen über das Wohl des Elternteil, die mit ihnen lebt. Ich persönlich sehe in einem gemeinsamen Sorgerecht ein Quell zahlreicher Streitigkeiten, denen ich gerne aus dem Weg gehen möchte.
Gibt es Möglichkeiten, einer Teilung des Sorgerechtes über ein Gerichtsurteil zu entgehen? Bzw. was raten Sie mir, wie man hier strategisch am Besten verfährt.
Vielen Dank XXXXX XXXXX antwort vorab. A.S.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.



Sehr geehrte Ratsuchende,




vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage, die ich sehr gerne wie folgt beantworten möchte:



Sie schrieben: „Ich persönlich sehe in einem gemeinsamen Sorgerecht ein Quell zahlreicher Streitigkeiten, denen ich gerne aus dem Weg gehen möchte. „



Da mögen Sie zwar Recht haben, jedoch ist dieses nun mal geltende Rechtslage, spätestens nach dem Urteil des europ. Gerichtshofes, so dass dieses als Fakt hingenommen werden muss.



Gibt es Möglichkeiten, einer Teilung des Sorgerechtes über ein Gerichtsurteil zu entgehen?



Da die Rechtslage gradezu brandneu ist, gibt es bislang noch keine Gerichtsentscheidungen hierzu, so dass eine Prognose schwierig anzugeben ist. Es bleibt wie von Ihnen angesprochen bei dem Grundsatz, dass dm Vater über das Familiengericht das gemeinsame Sorgerecht verwehrt werden kann, wenn es dem Kindeswohl dient.



Das ist immer eine Frage des Einzelfalls. Solche Gründe vermag ich nach Irher Schilderung jedenfalls nicht zu erkennen.

 

Sie sollten also solche Gründe nachweisbar sammeln und im Streifall auch anführen können.


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.





Eine kostenlose Rechtsberatung ist zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte. Eine Akzeptierungspflicht besteht auch dann, wenn die Antwort Ihnen vom Ergebnis nicht zusagt. Die Zufriedenheit bedeutet vielmehr, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.






Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Samstagnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774






Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen dank XXXXX XXXXX Antwort,
Ich bin mir bewußt, daß hier noch nicht viele Referenzfälle vorliegen, so erhoffe ich mir von Ihnen dennoch konkretere Beispiele, bezüglich der von Ihnen genannten "Gründe, die ich sammeln sollte, um sie im Streitfall belegen zu können."
Gibt es Möglichkeiten, strategisch vorzugehen, diesem Fall also vorzubeugen?

Danke XXXXX XXXXX Anwort
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag. Hier gibt es wie bereits gesagt nur die Möglichkeit Beweise zu sichern für einzelne Vorfälle in der Vergangenheit.

Solche Gründe sich die von Ihnen bereits genannten, also vor allem Gewalt, Drogen, Alkohol, Vernachlässigungen in der Erziehung (langes Aufbleiben, ungeeignetes Fernsehprogramm, etc.) sowie ein schlechter umgang von seitens des Umfeldes des Kindesvaters (also Freunde, Bekannte des Kindesvaters).

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774



Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Leider kann ich ihm nur in wenigen Fällen eine Vernachlässigung oder ein schlechtes Umfeld nachweisen.

Nun ist es aber so, daß mein ExLebensgefährte offensichtlich eine sehr gewiefte wie auch skrupellose Anwältin hat, die ihm hier strategisch klarere Vorgaben gibt.

Da meine Anwältin hier eher eine Defensiv-Taktik wählt, sich also lieber ruhig verhält und ggf. dann rechtfertigt, habe ich die Befürchtung, eines Tages vor Gericht relativ chancenlos dazustehen.
Wenn Sie also Ihrer "Mandantin der Minute" raten sollten, wie sie vorgehen sollte, um zu beweisen, daß das alleinige Sorgerecht hier das Beste ist, was würden sie konkret vorschlagen?

Es kann doch nicht sein, daß man hier als Mutter gezwungen wird, das Sorgerecht zu teilen?
Mir geht es nicht um eine Diskussion über die Gesetzgebung oder die Gesetzgeber und mir geht es auch nicht um eine moralische Wertung. Ich möchte einfach ein Beratung in meinem persönlichen Sinne, das heißt in diesem Fall - was kann ich tun, um einer Teilung des SR vorzubeugen?

Mit freundlichen Grüßen
AS
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

In der Tat können sie nicht gezwungen werden, das Sorgrecht zu teitelN Stichwort: Gemeinsamkeit lässt sich nicht verordnen.
Ich rate meinen Mandantinnen immer stur jede Konversation mit der Gegenseiete abzulehnen und auch dem Jugendamt und dem Gericht gegenüber kundzutun, dass Sie mit Ihrem Ex nicht mehr reden können und wollen, dass Ihnen dies aus den und den Gründen aiuch nicht mehr zumutbar ist, selnbst wenn es um Belange des gemeinsamen Kindes geht.
Wenn Sie das durchhalten, bleibt dem Gericht gar nichts anderes übrig, als das gemeinsame Sorgerecht einem Elternteil zu geben, also meist der betreuenden Mutter.


Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.

Wenn Ihre Fragen damit volumfänglich beantwortet sind, bitte ich zu akzeptieren, da Zufriedenheit nicht bedeutet, dass Sie mit dem Ergebnis einverstanden sind, sondern dass die von ihnen gestellte Frage beantwortet ist.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht


Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Schiessl,

entschuldigen Sie die Pause - meine Tochter ist gerade aufgewacht.
vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort, die mich deutlich weiter bringt.
Nur noch eine kurze Frage - wie sollte ich mich dann bei den Übergabeterminen mit den Kindern verhalten? Könnte man mir einen "Strick" daraus drehen, wenn ich mich hier normal ihm gegenüber verhalten ,ohne dabei lange Gespräche zu führen.
Ich möchte verhindern, daß er hierbei seine neue Lebensgefährtin als Zeugin einbringt, die dann bezeugen wird, wir unkompliziert der Umgang sei. Ich selbst bin bei der Übergabe immer allein und kann daher keine Zeugen anführen.
Natürlich würden mir 1000 Gründe einfallen, mit ihm eine sehr emotionale Diskussion zu führen, aber aus Rücksicht auf die Kinder vermeide ich dies.

Mit freundlichen Grüßen
AS
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

bei den Übergabeterminen sollten Sie sich so verhalten, dass sie keine langen Gespräche mit ihm führen, sondern Sie sollten es halt so gestalten, dass Ihre Kinder das Gefühl haben, dass der Umgang mit dem Papa in Ordnung geht, wie Sie es schon tun.
Da Sie ja nicht mehr mit ihm reden können / wollen wären lange Gespräche eher kontraproduktiv.


Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren.

Schönes Wochenende

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie Schiessl
Fachanwältin für Familienrecht

Mit freundlcuhen
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15734
Erfahrung: Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr herzlichen Dank für Ihre Antwort.

Wären Sie bitte so nett, mir Ihre Kontaktdaten / Kanzleiadresse zu übermitteln,

auch Ihnen ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen
AS
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

sehr gerne:

Rechtsanwälte Schiessl
Pfarrergasse 2
93047 Regensburg

Tel. 0941 /(NNN) NNN-NNNNbr />
Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht