So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16996
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag! Meine Frage bezieht sich auf eine Eheschlie ung.

Kundenfrage

Guten Tag!
Meine Frage bezieht sich auf eine Eheschließung. Mein Freund und ich möchten heiraten und er hat einen Sohn mit einer anderen Frau. Sie haben gemeinsames Sorgerecht und der Sohn lebt bei der Mutter. Mein Freund bezahlt, wie gesetzlich vorgeschrieben für ihn und das Geld kommt natürlich seiner Mutter zu. Wir haben und wollen keine eigenen Kinder und sind beide voll berufstätig.
Nun meine Frage, in wie weit kann ich nach der Heirat für die finanzielle Versorgung zur Kasse gebeten werden und durch welche Umstände. Gibt es Möglichkeiten die Verpflichtung meinerseits für den Sohn zu zahlen zu umgehen, falls ich es überhaupt muß.

Mit freundlichen Grüßen

S.Harms
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nein, Sie müssen nicht für den Sohn Ihres künftigen Mannes zahlen. Sie können nicht auf den Unterhalt in Anspruch genommen werden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht