So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Kindesunterhaltsberechnung bei Vollj hrigkeit der Kinder aus

Kundenfrage

Kindesunterhaltsberechnung bei Volljährigkeit der Kinder aus erster Ehe.

Rahmenbedingungen
ich, 46 Jahre, leiert, 1 Kind 3 Jahre alt aus neuer Beziehung
mtl. Nettoeinkommen ca. 3250€
seit 2005 geschieden

Meine Exfrau
45 Jahre, berufstätig, mtl Nettoeinkommen ca. 1242€
2 unterhaltsberechtigte Kinder

Derzeit leiste ich Kindesunterhalt für 2 Söhne ( Zwillinge ). Diese vollenden im August 2010 das 18 Lebensjahr. Sie leben im Haushalt meiner Exfrau und besuchen eine allgemeinbildende Schule.

Wie verteilt sich der Unterhaltsanspruch meiner dann volljährigen Kinder ab August 2010 in welcher Höhe auf die beiden Elternteile?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Söhne haben jeder einen Bedarf von 640 €.

Dieser Betrag ist von Beiden Eltern aufzubringen.

Vater: 601
Mutter: 39
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank für ihre Antwort.
Ich würde gern den Rechenweg nachvollziehen können.
Würden sie mir diesen bitte noch aufzeigen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Der Bedarf steht fest.

Es wird das bereinigte Nettoeinkommen gebildet und daran die Verteilung der Unterhaltslast ermittelt.

http://www.rechtsanwaltdrpalm.de/berechnung1.htm
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich meine auch nicht den Rechenweg des Bedarfes sondern die Ermittlung des bereinigten Nettoeinkommens

sie schreiben, "dieser Bedarf" ist von beiden Eltern aufzubringen.

Wurde hier der Anspruch auf Kindergeld schon berücksichtigt?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie schon gesagt, dieser Bedarf des Kindes von 640 € ist festgeschrieben und braucht nicht ermittelt zu werden.

Der Betrag von 640 € muss also von beiden Elternteilen gemäß ihrem Einkommen zu erbringen.

Da Sie hier das deutlich höhere Einkommen haben, müssen Sie auch den höheren Anteil am Unterhalt tragen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Der Bedarf wird doch aufgrund des Einkommens der Eltern in Verbindung mit der Düsseldorfer Tabelle ermittelt. Oder beträgt dieser bei priveligierten Volljährigen immer 640€? Ist das Kindergeld schon berücksichtigt?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Aber nicht mehr bei volljährigen Kindern, da steht der Bedarf einfach schon fest.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht