So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rakrueger.
rakrueger
rakrueger, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 3448
Erfahrung:  Lanjährige praktische rechtsübergreifende Tätigkeit als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
rakrueger ist jetzt online.

Hallo, mein noch Ehemann ist Beamter. Wir haben drei Kinder,

Kundenfrage

Hallo, mein noch Ehemann ist Beamter. Wir haben drei Kinder, weswegen ich nur geringfügig beschäftigt bin (freiwillig in die RV einzahle, sonst aber kein Rentenversicherung besitze). Wir leben bereits seit 3 Jahren getrennt und sind insgesamt 15 Jahre verheiratet. Er möchte sich scheiden lassen, hat es eilig auf einmal, weil er eine neue Frau kennen gelernt hat.
Meine Frage: Soll ich einer schnellen Scheidung zustimmen oder das Trennungsjahr erst ab jetzt ansetzen, damit ich etwas mehr Anspruch auf den Pensionsanspruch habe? Oder fallen da ein paar Monate hin oder her gar nicht ins Gewicht?
Freue mich auf eine Antwort. Besten Dank!!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  rakrueger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung gerne informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Solange Sie noch im Trennungsjahr sind, profitieren Sie von den Rentenanwartschaften Ihres Ehemannes.

Wie sich dieser Vorteil beim Versorgungsausgleich der Höhe nach auswirkt ist schwer zu bemessen. Es ist aber ein Vorteil, den Sie sich sichern sollten, wenn es Ihnen nichts ausmacht, dass die Scheidung sich hinzieht.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Danke XXXXX XXXXX Antwort.
Ist mir klar, dass ich dadurch einen Vorteil habe, aber wieviel Prozent von seiner Pension stehen mir überhaupt zu?
Und hat er auch Anspruch auf meine Rente, das ist zwar nicht viel, aber muss ich ihm davon auch etwas abgeben?
Experte:  rakrueger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Das Familiengericht führt einen Versorgungsausgleich durch.

Beim Versorgungsausgleich gilt der Halbteilungsgrundsatz (vgl. § 1 Versorgungsausgleichsgesetz - VersAusglG). Es werden die in der Ehezeit erworbenen Rentenanwartschaften beider Ehepartner ermittelt und die Differenz geteilt.

Angenommen, Ihr Ehemann hat während der Ehe einen Pensionsanspruch von 450,- Euro erworben und Sie lediglich eine Rentenanwartschaft von 300,- Euro. Die Differenz beträgt 150,- Euro. Vom Pensionsanspruch Ihres Ehemannes wird die Hälfte der Differenz, nämlich im Beispiel 75,- Euro, auf Ihr Rentenkonto übertragen.


Verändert von rakrueger am 21.06.2010 um 16:50 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht