So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich bin zu 70% schwerbehindert, wird mir das bei der Berechnung

Kundenfrage

Ich bin zu 70% schwerbehindert, wird mir das bei der Berechnung des von mir zu zahlenden Kindesunterhalts in Form zu gute gerechnet?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
gerne beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes wie folgt:

Wenn Sie aufgrund Ihrer Schwerbehinderung einen Mehrbedarf (Medikamente, Hilfsmittel, Pflegekosten etc.) haben, kann sich einerseits der Ihnen zustehende Selbstbehalt erhöhen oder aber die erhöhten Kosten durch die Erkrankung werden vom Einkommen abgezogen, so dass ggf. ein geringerer Kindesunterhalt bezahlt werden muss.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben und stehe für Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Rösemeier und 3 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
<p>Müssen die durch die SB entstehenden Mehraufwendungen nachgewiesen werden oder gibt es eine Pauschale die z.B. bei einer SB von 70% angerechnet wird?</p>
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

 

Der Mehrbedarf ist konkret und nachweisbar darzulegen. Unterhaltsrechtlich wird für die SB keine Grundpauschale gewährt.

 

Mit feundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht