So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16996
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter ist 20 j, studiert, und bekommt von mir

Kundenfrage

Hallo, meine Tochter ist 20 j, studiert, und bekommt von mir 312,- Euro Unterhalt, gemäss
dem gerichtlichen Vergleich). Nun weiss ich dass sie einen BAföG Bescheid bekommen hat.
Über die Höhe des gezahlten BAföGs möchte sie mir keine Auskunft geben. Sie hat eine Wohnung in Tübingen, die Adresse möchte sie mir auch nicht mitteilen.
Meine Frage ist, ob die Höhe der BAföG- Zahlungen meinen Unterhalt gegenüber meiner Tochter mindern kann. Ich bin verheiratet und habe 2 weitere kleine Kinder 7 j . und 14. J.
Habe den Vergleich vor Gericht mit ihr geschlossen auf der Basis, dass sie keine eigenen
Einkünfte hat. Zählt BAföG als Einkunft?? und habe ich das Recht den BAföG - Bescheid meiner Tochter zu sehen? Kann ich die Unterhaltszahlungen solange einstellen, bis sie mir eine Kopie des BAföG - Bescheides zukommen lässt?
Für eiine Antwort, die mir weiterhelfen könnte, wäre ich ihnen sehr dankbar
MfG
E.Wittmer
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Das volljährige Kind hat seinen Bedarf nachzuweisen und im Falle der Volljährigkeit auch bei priveligierten volljährigen Schülern sind beide Elternteile zum Barunterhalt verpflichtet.

Das Kind muss daher eigenes Einkommen bekannt geben und das des anderen Elternteils auch.

Tut es dies nicht, kann die eigene Auskunft verweigert werden und auch ein Zurückbehaltungsrecht beim Unterhalt geltend gemacht werden.

Sie können daher von der Tochter verlangen, dass Sie Ihnen den Bescheid vorlegt.

Sie können sich aber auch direkt mit dem BAföG-Amt in Verbindung setzen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, ich habe beim Studentenwerk Tübingen angerufen und nach dem Bescheid meiner Tochter gefragt. Sie sagten mir, dass sie sehr wohl einen Bescheid erhalten hat, nur sie können mir keine Kopie davon zukommen lassen, da sie nicht gegen die Datenschutzbestimmungen verstoßen wollen.
Ist BAfög ein Einkommen meiner Tochter??
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja, BAföG ist Einkommen der Tochter. Es werden bei der Berechnung ja auch Ihre Einkommen und Vermögenswerte zugrunde gelegt. Und umgekehrt wird auch bei der Berechnung Ihrer Unterhaltsverpflichtung das BAföG berücksichtigt.

Das Amt kann hier wohl zu Recht aus Datenschutzgründen die Herausgabe verweigern.#

Dann muss Ihre Tochter aber den Bescheid herausgeben.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Kann mir der Lohn gepfändet werden, wenn ich den laufenden Unterhalt einstelle?
Was raten Sie mir zu tun?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nein, das geht nicht ohne Weiteres. Wenn Sie den Unterhalt einstellen, muss das BAföG-Amt in Vorausleistung ggü. dem Kind gehen und kann dann das Geld bei Ihnen zurückholen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schwerin, meine Tochter verweigert den Kontakt, Briefe, die ich an sie adressiere, beantwortet ihre Mutter. Die Adresse ihrer Studentenwohnung in Tübingen sagt sie mir auch nicht.
Muss meine Tochte mir ihre Adresse (Zweitadresse) mitteilen?
Wo kann ich mich beraten lassen? ich möchte nicht sofort zum RA, denn dann ist nur ein weiterer Prozess vorprogrammiert. Gibt es Beratungsstellen?
Ich benötige einen Rat von einem Experten, was ich tun soll!!
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Es gibt auch solche Beratungskreise. In Jena z.B. gibt es den sogenannten Väterkreis. Vielleicht gibt es soetwas auch bei Ihnen vor Ort.

Da ein Titel auf den Unterhalt vorliegt, können Sie auch mit einer Abänderungsklage den Unterhalt neu berechnen lassen - dann können Ihre "neuen" Kinder auch entsprechende Berücksichtigung finden.

Die Tochter muss dann notfalls gerichtlich zur Herausgabe der Informationen gezwungen werden.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Muss meine Tochter mir ihre Zweitadresse am Studienort mitteilen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja, sie muss ja erreichbar sein. Sie haben ein Recht, zu erfahren, wo die Tochter lebt.

Hier kann - wie gesagt - Druck ausgeübt werden, indem man mit Einstellung der Unterhaltszahlung droht.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht