So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Abend, welchen Faktor spielt bei einer Trennung der

Kundenfrage

Guten Abend,

welchen Faktor spielt bei einer Trennung der Wohnsitz des Kindes bei gemeinsamen Sorgerecht.
Gibt es evtl. Nachteile bei späteren Umzügen?
Spielt es vor Gericht eine Rolle?
Unsere Tochter ist im Moment halb beim Vater und halb bei der Mutter.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Solange sich die Eltern einig sind, wird es keine Probleme geben.

Die Eltern sollten einvernehmlich entscheiden, wann sich die Kinder wie und wo bei welchem Elternteil aufhalten sollen.

Nur wenn sich die Eltern darüber nicht einigen, wird das Gericht einen Plan aufstellen.

Wenn das Kind abwechselnd bei Ihnen beiden ist, nennt man das das Wechselmodell.

Dieses kann aber nur erfolgreich laufen, wenn beide Eltern in der gleichen Gegend wohnen. Inbesondere wenn das Kind zur Schule geht, ist es zwingend erforderlich, dass das Kind immer in die selbe Schule gehen kann.

Wenn dann ein Elternteil umziehen will, verfällt das Wechselmodell.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Meine Frage ist eben, sollten wir uns irgendwann nicht mehr einig sein, und es zu einem Rechtstreit kommt, wird dann das Kind eher dem Partner zugesprochen, wo der Erstwohnsitz des Kindes ist?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das kommt dann auf das Alter das Kindes an. Ab etwa 14 Jahren kann das Kind allein entscheiden, bei wem es leben will. Aber auch davor kann es angehört werden.

Im Zweifel wird aber fast immer die Mutter das Kind zugesprochen bekommen.

Ansonsten würde das Kind aber bei dem bleiben, der nicht umzieht. Derjenige der Eltern, der umziehen will, hat dann das nachsehen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Unsere Tochter ist jetzt 3,5 Jahre. Wird auch in diesem Alter schon eine Befragung stattfinden?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Man kann es versuchen. Aber in diesem Alter wird das Kind sicher noch nicht eigenständig abschätzen können, bei welchem Elternteil es dauerhaft leben möchte.

Hier wird es also so sein, dass der Elternteil, der umziehen wird, auch auf das Kind verzichten werden muss. Es sei denn, es gäbe sehr dringende Gründe, dass das KInd mitgehen soll.
raschwerin und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank!

Einen schönen Abend

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke, XXXXX XXXXX

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht