So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16948
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich bin seit fast 3 jahren geschieden, mein Ex zahlt f r die

Kundenfrage

Ich bin seit fast 3 jahren geschieden, mein Ex zahlt für die beiden Kinder 200,00 € (100 pro Kind), es gibt einen gemeinsamen Anbau an mein Elternhaus, das Darlehen zahle ich seit 5 jahren allein ab.
Zugewinnausgleich würden mir ca. 30.000 € zustehen (Wert seiner Haushälfte: 45 T€)
Mein Ex stellt eine Nutzungsausgleichsforderung von ca. 18.000 €
Gegenforderung von mir 7.500 € für Darlehensraten, Versicherung, Grundsteuer.
Er könnte also noch 25,5 T€ von mir fordern,
diese wollen wir mit dem Unterhalt für die Kinder (13 und 10) verrechnen lassen, damit das haus auf mich übertragen werden kann.

Gibt es noch eine Möglichkeit an den Anbau zu kommen ohne meinem EX Geld zahlen zu müssen?,
Es gibt ein drittes erbberechtigetes Kind aus der jetzigen Beziehung.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Von der Verrechnung des Kindesunterhaltes würde ich abraten. Dieser Anspruch steht in den Kindern zu und kann daher nicht von Ihnen ausgeschlossen werden.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Was kann ich tun damit das Haus auf mich übertragen wird, ohne an meinen Ex was zahlen zu müssen, denn dann hätte ich eine weitere Belastung was zu Lasten der Kinder geht, schließlich zahle ich auch noch das Darlehen von 30.000 für diesen Anbau ab.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn Sie beide ins Grundbuch eingetragene Eigentümer des Anbaus sind, besteht nur dann die Möglichkeit, dass Sie diesen allein bekommen, wenn Ihr Ex darauf verzichtet oder Sie ihn auszahlen.

Eine andere Möglichkeit besteht nicht. Allerdings muss der Ex dann auch die Raten mitzahlen. Sie können ihn also mit der Ratenzahlung unter Druck setzen, um ihn so zu einem Einlenken zu bewegen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Kann mein Ex sein halbes Miteigentum an seine beiden Söhne aus der Ehe übertragen?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das könnte er machen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

schaltet sich das Vormundschaftsgericht ein, was müssen wir beachten wenn wir uns dafür entscheiden.

 

dann könnte ich auch meinen Zugewinnausgleich einklagen, oder?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Im Grunde genommen müsste dann das Gericht mitentscheiden, wenn den Kindern Eigentum an einem Grundstück übertragen werden soll.

Sie können den Zugewinn auch einklagen, das wäre dann vor dem Familiengericht zu machen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sie haben geschrieben

"Von der Verrechnung des Kindesunterhaltes würde ich abraten. Dieser Anspruch steht in den Kindern zu und kann daher nicht von Ihnen ausgeschlossen werden."

 

was aber wenn der Vater seiner unterhaltspflicht nicht nachkommt?

So bekommen die Kinder wenigstens mal das haus und müssen nicht Angst haben das es ihr Vater an das uneheliche Kind überträgt!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sie machen ja im Namen der Kinder den Unterhalt geltend.

Wenn der Vater nicht zahlt, muss man ihn verklagen.

Für Kinder unter 12 Jahren zahlt ansonsten auch das Jugendamt einen Vorschuss auf den Unterhalt.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

wird beim Übertrag auf die Kinder ein Vormund bestimmt?

Wird das vor Gericht beantragt?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja, bevor die Kinder als Eigentümer ins Grundbuch eingetragen werden - was ja auch beim Gericht passiert - wird ein Vormund bestellt, der sich darum kümmert.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht