So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 17028
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Mein Vater ist am 4.Nov.2017 verstorben und am 14-Nov.2017

Beantwortete Frage:

Mein Vater ist am 4.Nov.2017 verstorben und am 14-Nov.2017 beerdigt worden. Es gibt ein Testament wo ich mit meinen 2 Schwestern zu je 1/3 bedacht sind. Wann erhalte ich Bescheid vom Nachlassgericht. Das Testament ist bei einem Notar hinterlegt. Vielen Dank ***** ***** Bemühungen.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Es gibt ein Haus und diverse andere Gegenstände zu vererben. Da meine kleine Schwester und deren Sohn bis zu seinem Tod in dem Familienhaus gelebt haben befürchte ich das Sie schon einiges beiseite geschafft haben, zumal ich einen Tag vor der Beerdigung ich erst durch eine Bekannte erfahren habe wann die Beerdigung stattfindet.
Gepostet: vor 29 Tagen.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 29 Tagen.

vielen Dank für Ihre freundliche Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

Das Testament Ihres Vaters muss erst beim Nachlassgericht eröffnet werden

Wie lange es bis dahin dauert ist unterschiedlich

Bei einem notariell verwahrten Testament können Sie binnen Monatsfrist mit der Eröffnung rechnen

Sind Sie ebenso Erbin dann haben Sie gegen die Schwester, die i Haus wohnt einen Azuskunftsanspruch dahingehend, was an Vermöhgen zum Todeszeirtpunkt vorhanden war.

Entnimmt sie etwas aus der Erbmasse macht sie sich strafbar

Ebenso haben Sie mit dem notariellen Testament die Möglichkeit, von den Banken Auskunft zu erholen, was auf den Konten war.

das notarielle Testament ersetzt den Erbschein

ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.