So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26891
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wir haben vor kurzem geheiratet, beide zum zweiten Mal. Ich

Beantwortete Frage:

wir haben vor kurzem geheiratet, beide zum zweiten Mal.
Ich habe einen Sohn aus erster Ehe, mein Mann hat keine Kinder und auch sonst keine Familie mehr.
Wir möchten uns gern erst mal gegenseitig beerben und meinen Sohn erst dann, wenn beide verstorben sind. Mein Sohn soll auch das Erbe meines jetzigen Mannes antreten können, wenn wir beide verstorben sind. Wie schreibt man hier am besten das Testament.
Was passiert wenn man wieder heiratet nachdem einer gestorben ist, kann der überlebende dann frei über das Vermögen verfügen?

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

In diesem Falle wäre zu überlegen ein gemeinsames Testament zu fertigen in welchem Sie sich wechselseitig als Alleinerben einsetzen und Ihren Sohn als Erben des Überlebenden. Der Überlebende kann zu Lebzeiten grundsätzlich frei über das Vermögen verfügen, das geschlossene Testament nach dem Ableben des Eheparners aber nicht mehr verändern.

Ein Testament kann daher grundsätzlich lauten wie folgt:

"§ 1 Erster Erbfall

(1) Wir, die Eheleute A und A, geb. E, setzen uns hiermit gegenseitig zu alleinigen und ausschließlichen Vollerben ein.

(2) Schlägt der Längstlebende die Erbschaft aus, so ist er nicht als gesetzlicher Miterbe berufen.

§ 2 Zweiter Erbfall

Schlusserben beim Tod des Überlebenden von uns und Erben von uns beiden im Falle unseres gleichzeitigen Versterbens ist Herr.... (Ihr Sohn)"

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

RASchiessl und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.