So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 22850
Erfahrung:  Praktische anwaltliche Erfahrung im Bereich des Erbrechts
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe vor 12 Jahren mein Haus auf meinen Sohn

Beantwortete Frage:

Ich habe vor 12 Jahren mein Haus auf meinen Sohn überschrieben, auch im Grundbuch eingetragen. Ich habe dafür aber Wohnrecht.
Jetzt möchte ich in ein Wohnstift umziehen und brauche dazu aber das Geld für den Erlös vom Hausverkauf. Was kann ich tun, da das Haus ja nicht mehr auf meinen Namen läuft. Mein Sohn hat aber garnichts dazu getan, für dieses Haus
Ich habe jetzt Angst, wenn ich ausziehe, daß ich dann keinen Annspruch mehr auf das Geld habe.
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Enthält die Wohnrechtsvereinbarung denn eine Regelung, wonach Sie berechtigt sind, die Auszahlung des Wohnrechts zu verlangen?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich habe nachgesehen, es ist einNießbrauch eingetragen,aber keine Auszahlung des Wohnrechts