So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 4538
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Mein Opa ist letztes Jahr verstorben, er war mit einer

Kundenfrage

Mein Opa ist letztes Jahr verstorben, er war mit einer anderen Frau verheiratet die kurz darauf auch verstarb. Ich bin die einzige Erbin, alle anderen schlugen das Erbe aus. Ich habe alle Unterlagen erbracht. Erbschein ect.

Meine Frage wie lange dauert es bis ich das Erbe ausbezahlt bekomme. Es ist auch eine Nachlassverwalterin eingeschaltet,sie hat mich ausfindig gemacht obwohl meine Adresse schon längst bekannt war... die verstorbene Ehefrau meines Opas, ist eine weise, hierzu werden immer noch evtl Angehörige gesucht... Da sie eine gemeinsames Konto besaßen, muss erst alles halbiert werden. Das ist mir soweit klar. Aber wie lange dauert es bis ich meinen Anteil ausbezahlt bekomme.... Mfg ***

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Prinzipiell können Sie ggü. der Nachlassverwalterin die Auseindersetzung und somit auch die Auszahlung Ihres Erbteils verlangen. Dies kann auch gefordert werden, wenn die Erben noch nicht vollständig ermittelt wurden.

Den überschießenden Betrag, der an die übrigen Erben zu verteilen wäre, ist von der Nachlasspflegerin zu verwalten.

Verzögerungen bzgl. der sofortigen Verwertung der Erbmasse können dann eintreten, wenn der Umfang des Erbes im Gesamten noch nicht ermittelt ist.

Eine Auszahlung des Erbteils kann daher zwischen einer Woche und mehreren Monaten liegen (erbschaftsabhängig).

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht