So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26443
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo vater ist verstorben.nun wollen meine mutter,meine

Kundenfrage

hallo vater ist verstorben.nun wollen meine mutter,meine schwester und ich landwirtschaftliche flächen und das wohnhaus meiner eltern verkaufen.wir sind ja alle erbberechtigt.zu welchen teilen werden die verkaufserlöse unter uns drein aufgeteilt?normaler weise meine mutter zur hälfte und die andere hälfte muss ich mir mit meiner schwester teilen.so war zumindest meine auffassung.meine mutter stellt aber einen anspruch auf ihre erbhälfte und noch einmal ein viertel der hälfte die ich mir mit meiner schwester teilen muss.ist das richtig so oder liegt meine mutter falsch?
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Existiert denn ein Testament?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
nein
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Falle haben Sie Recht.

Im Rahmen der gesetzlichen Erbfolge hat die Mutter nach §§ 1931,1371 BGB einen Anspruch auf 50% des Nachlasses. Die anderen 50% werden nach § 1924 BGB zwischen Ihnen und Ihrer Schwester geteilt.

Ihre Mutter legt daher falsch. Sie und Ihre Schwester bekommen je 25% vom Nachlass und somit auch vom Verkaufserlöses des Wohnhauses.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht