So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 3506
Erfahrung:  zertifizierter Testamentsvollstrecker
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Meine Frau und ich haben 3 Kinder von denen ein Kind von mir

Kundenfrage

Meine Frau und ich haben 3 Kinder von denen ein Kind von mir und die beiden anderen Kinder von ihr aus einer Vorher stammen. Wir haben also keine gemeinsamen Kinder.
Meine Frau steht alleinige im Grundbuch.
Wir wollen unsere Kinder nicht enterben, aber verhindern, das diese einen Pflichtteil
bekommen.
Da meine Frau alleinig im Grundbuch steht, wäre ein Pflichtteilanspruch meiner Tochter finanziell nicht so tragisch.
Andersrum steht beim Versterben meiner Frau, mein von ihr geerbtes Haus als Pflichtteil für ihre beiden Kinder zur Disposition und würde mich zwingen, das Haus verkaufen zu müssen um die Auszahlung der beiden Pflichtteile zu ermöglichen.
Gibt es einen Weg unsere 3 Kinder ausschließlich als Erben zu je einem Drittel nach unserer beider Tod einzusetzen?
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Monaten.

Lieber Kunde, vielen Dank für Ihre Frage. Ich bin Rechtsanwalt Roth und ich versuche Ihnen jetzt bei Ihrem Anliegen zu helfen. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage überprüft habe und mit einer Antwort wieder auf Sie zukomme.

Mit freundlichen Grüßen

K. Roth

- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

es dürfte zu verstehen sein, dass man ein wenig skeptisch ist, betreff

der Seriosität einer solchen "Beratungsseite".

Das wird auch nicht besser dadurch, dass schon die Uhrzeit meiner Anfrage absolut falsch ist, sowie auch die Uhrzeit der "Antwort".

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet wird.

Sie müssen eine gemeinschaftliches Testament errichten, in dem Sie sich gegenseitig jeweils zum Alleinerben einsetzen und im Falle des Letztversterbenden die drei Kinder als Schlusserben bestimmen.

Wollen Sie die Gefahr bannen, dass Pflichteilsansprüche nach dem Ableben des Erstversterbenden geltend gemacht werden, wäre eine sog. Pflichtteilsstrafklausel mit in das Testament aufzunehmen.

Für weitere Fragen stehe ich über den Button „Dem Experten antworten“ zur Verfügung. Anderenfalls mögen Sie bitte Ihre positive Bewertung für meine Beratung abgeben, in dem Sie hierzu auf die Bewertungssterne (3 bis 5) klicken.

Mit freundlichen Grüßen

K. Roth

- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

Damit wäre aus Ihrer Sicht die uns bisher bekannte Version die ich Ihnen geschildert habe, falsch?

Was beinhaltet eine Pflichtteilsstrafklausel?

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

eine solche Klausel soll die Abkömmlinge abschrecken, Pflichtteilsansprüche geltend zu machen.

Der Inhalt könnte bspw. lauten:

„Verlangt einer unserer Abkömmlinge beim Tod des Erstversterbenden der Ehegatten seinen Pflichtteil, so werden er und seine Abkömmlinge nicht Erben des Letztversterbenden.“

Mit freundlichen Grüßen

RA K. Roth

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Herr Roth,

bitte beantworten Sie mir doch mein grundlegende Frage:

Gibt es eine Möglichkeit unseren Kinder, nach dem Tod des jeweiligen Elternteils, den sogenannten Pflichtteil zu verwehren, ohne sie letztendlich zu enterben?

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

das ist nur möglich, wenn die Kinder auf den Pflichtteil verzichten. Dies müsste dann notariell beurkundet werden.

MfG

RA K. Roth

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

besten Dank

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne. Ich wünsche Ihnen alles Gute. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, wäre es freundlich, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten.

Vielen Dank !

MfG

RA K. Roth

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr

schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben

können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,

zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.

Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der

TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht