So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.

ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 19777
Erfahrung:  Praktische anwaltliche Erfahrung im Bereich des Erbrechts
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

M.E. unberechtigte Forderung, nach Angebot Klärung sofort

Kundenfrage

m.E. unberechtigte Forderung, nach Angebot Klärung sofort Inkassoauftrag, Wert ca. 1.000, Einlagerung Nachlass, Kopie PDF mein letztes Schrb m eMail möglich
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Worum geht es denn konkret? Wer macht gegen wen aus welchem Grund Forderungen geltend?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe hier einen Brief (PDF) knapp 2 Seiten, in dem alles erstmal erklärt ist. Offenbar kann ich den hier senden. Ich würde gerne aussteigen (bzw.) auch online bleiben und könnte in ca. 40 min damit zurück sein. OK? Zusätzlich die Situation: auf den Vorschlag in meinem Brief kam ohne Weiteres über Inkassofirma Forderung über die gesamte Summe von 1.043,93 Frist 10.10., der Betrag wird fast ganz bestritten. PS: ich hatte Erbrecht angewählt weil es um einen wirtschaftlich eher nur belastenden aber wissenschaftlich sehr wertvollen Nachlass handelt (Philosophie). Kann ich nun in die 40min gehen und a) ausloggen oder b) online (ohne Aufsicht) bleiben?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Leider ist das Hochladen des PDF-Dokuments nicht gelungen/erfolgt. Versuchen Sie dies bitte noch einmal.

Sie können nach erfolgreichem Hochladen problemlos offline gehen und sich die Antwort etwas später durchlesen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK, dauert ein paar Minuten
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Kein Problem!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hat es diesmal geklappt?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Nein, leider immer noch nicht!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ist es nicht einfacher mit eMail? Dann bitte ich um eine Adresse.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Senden Sie die E-Mail dann an:

***@******.***
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ist unterwegs, bin dann kurz weg .... SM möglich an 0170-3412916
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Ok, bis später.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Das Anschreiben habe cih erhalten, wobei ich davon ausgehe, dass Sie der Verfasser desselben sind und sich nun Ansprüchen der Gegenseite ausgesetzt sehen - ist das richtig? Handelt es sich bei der Kostenforderung um Einlagerungskosten für die Bibliothek? Haben Sie auf diese Kosten zuvor die erwähnten Raten gezahlt? Weshalb ist von wem die Ratenzahlungsvereinbarung für hinfällig erklärt/gekündigt worden?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre ergänzenden Mitteilungen!

Zwar steht der Gegenseite zur Sicherung etwaiger noch ausstehender Forderungen grundsätzlich ein Zurückbehaltungsrecht (ZBR) an den eingelagerten Gegenständen zu.

Allerdings steht die Ausübung dieses Rechts unter dem Vorbehalt von Treu und Glauben und darf nicht rechtsmissbräuchlich erfolgen.

Unter den hier gegebenen Umständen wäre die Ausübung des ZBR aber rechtsmissbräuchlich, sofern Sie der Gegenseite andere ebenso geegnete Sicherungsmittel angeboten haben, und sofern zudem für die Gegenseite erkennnbar ist, dass Sie ein schutzwürdiges und berechtigtes Interesse an der Herausgabe der Bibliothek haben.

Sie können daher unter ausdrücklicher Bereufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage und gegen Stellung einer anderen Sicherheit die Herausgabe der Bibliothek verlangen.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
18.10.2016 (über JustAsk Portal)Sehr geehrter Herr Hüttemann,
es war Wochenende und ich war gestern unterwegs, ich bitte um Nachsicht.Und danke ***** *****ür Ihre Einschätzung. Mein Wunsch wäre gewesen dass Sie eine kurze Replik
meinerseits zur Sicherheit nochmal durchlesen. Sie könnten sich, falls in Zeitdruck, auch die Lektüre
des hier Folgenden bis dahin sparen. Ich führe gleichwohl aus.Eine - oder DIE - vordringliche Fragestellung habe ich wohl nicht deutlich genug heraustestellt, dies
dazu:a) Lt. Aufstellung der Gegnerin (per 12.10.) wären (im Mai, Vereinbarung) gerade nochmal 3 (DREI)
Raten offen gewesen. Ich habe jetzt diese Aufstellung von ihr, ich selbst hatte keine Übersicht, es ist
hier großenteils noch nicht ausgepackt (panischer Umzug im Dezember wg. Krankmacher-Mobbing),
andere außergewöhliche Belastungen.b) Gegnerin hatte in der Verhandlung im Mai wörtlich geäußert "dann wären Sie ja in etwa zu
Weihnachten fertig".c) Rechnet man die 4-5 inzwischen von mir noch bezahlten Raten zu den drei mit hinein dann stimmt
die Größenordnung mit b) übereind) Die neue Aufstellung (per 12.10.) weist aber WEITERE FORDERUNGEN für Juni bis Oktober aus,
die Gegnerin rückt also von b) nachträglich abe) Die Gegnerin hat also NICHT NUR das Gut zurückbehalten, darauf sind Sie ja eingegangen, sondern
will weiter dafür auch noch Raten in bisher verlangter Höhe, und nun alles mit Zins etc.f) Mein Anspruch ist aber (s. mein Schrb. an sie) 1. Zusicherung der Herausgabe nach Ratenende und
2. KOSTENLOSE Rückhaltung des Gutes bis dahin. Da ich Raten nicht einfach ersatzlos verweigere
sondern nur 'zurückhalte' wäre das ganz bald.g) Kostenlose (gefordert!) Rückhaltung ihrerseits 1. weil betriebswirtschaftlich Unkosten dafür nur
marginal anfallen und 2. weil in Ansicht der sowohl sicheren (Rente, Monatsanfang) Ratenzahlung wie
auch dieses erst nachträglich von ihr eingebrachten Punktes meine Entscheidung hätte anders lauten
müssen. Dem, was sie hier aufbaut, hätte kein vernünftiger Mensch zugestimmt und sie hat dies
(drittens) auch selbst zum Zeitpunkt der Vereinbarung anders gesehen - s.w.o.: b).h) Rückhaltung der Raten meinerseits wegen der sich zeigenden Unzuverlässigkeit der mündlichen
VereinbarungVORSCHLAG weiterer Ablauf meinerseits wohl so:
- Sie garantiert die unbehinderte Herausgabe nach Zahlung der drei noch ausstehenden Raten
- Ich zahle diese 3 Raten (wahrscheinlich auf einen Schlag, sie sammeln sich ja hier an)
- Die Sachen werden abgeholt, falls ohne Behinderung zahle ich sogar die RegiestundenPS: in d) und e) w.o. könnte man auch Hinterlist bei der Vereinbarung vermuten, sie versucht Kapital
rauszuschlagen. Wie in g) ausgeführt fallen für die Lagerung betriebswirtschaftlich Unkosten nur
marginal an, sie könnte also höchstens, wie in meinem Schreiben an sie schon bedacht, eine
Behinderung weiterer Aufträge ("Lager leider voll") geltend machen (falls auch belegbar).MfG, und nochmals Dank.
Dietrich GottsteinPS.: wenn Sie hierin keinen Fehler finden - vor allem aber bereit sind in ein paar Tagen meinen kurzen
Brief an die Gegnerin durchzulesen (meine Sicherheit) gebe ich Ihre EUR 50 - Zahlung jetzt schon frei.PPS: Nota bene - es ist mir überhaupt unklar, wer den Inkassoauftrag erteilt hat. Ich hatte mich in dieser
Sache nach unkonstruktiver Argumentation und Tonlage (am Telefon mit ihrem Mitarbeiter im Lager)
nur noch an Frau Schindlauer (Unternehmen firmiert auch so) gewandt, es kann aber sein dass der
Vorgenannte intern Kompetenz für Mahnsachen hat. Eine Antwort, geschweige Stellungnahme zu
meinem Scheiben habe ich bisher nicht erhalten.161016AB @[email protected]
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Gern antworte ich Ihnen weiter.

In Anbetracht des erheblichen weiteren Arbeitsaufwandes zu Ihren Nachfragen darf ich Sie aber bitten, zunächst eine positive Bewertung abzugeben, damit meine bisher bereits erbrachte umfassende Rechtsberatung auch vergütet wird. Ich werde sodann umgehend auf Ihre Nachfragen eingehen, und Sie können anschließend beliebig oft und kostenfrei nachfragen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    576
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    576
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1927
    Fachanwalt f. Familienrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1018
    Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    374
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    327
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RAKRoth/2010-09-09_105153_Foto0803a.JPG Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    208
    zertifizierter Testamentsvollstrecker
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    131
    Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht